Weihnachtspäckchenkonvoi

In den letzten Tagen wurde es immer enger im Lehrerzimmer: auf und unter den Tischen, auf den Fensterbänken - überall stapelten sich eure Weihnachtspäckchen. Es war, als ob man am Vorweihnachtsabend mitten im Büro des Weihnachtsmanns gelandet wäre:

 

Am Freitag (15.11.) wurden die Pakete gezählt, in einer langen Kinderkette zum Parkplatz gebracht und machten sich dann auf ihre lange Reise. Wo genau es überall hingeht, kann man hier nachlesen. 

Uns bleibt wieder einmal festzuhalten:

 <3 IHR SEID TOLL <3

 

Die Vorjahreszahl von 197 Päckchen konnte mit

insgesamt 232 (!) Päckchen

noch einmal übertroffen werden.

 

Vielen Dank an alle fleißigen Weihnachtskinder!


Schulkinowochen

Die 5b und die 5c waren am letzten Freitag bei der Eröffnung der Schulkinowochen. Sie schauten sich den Film "Fritzi - eine Wendewundergeschichte" zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls an.

Beide Klassen fanden es toll mit 500 anderen Kindern im Kino International zu sein. Nach dem Film gab es noch ein Filmgespräch mit dem Regisseur und der Drehbuchautorin des Films. Es gab ganz viele Fragen nach der Filmvorstellung und zum Abschluss bekamen alle Kinogäste noch Freigetränke und Brezeln.

 

Am Montag machte sich die 5d auf und schaute sich "Alfons Zitterbacke - das Chaos ist zurück" im Titania Palast an. Im Anschluss standen zwei der Kinderschauspieler für die zahlreichen Fragen zur Verfügung und wir erfuhren eine Menge über die Arbeit und die Tricks beim Film. Der ein und die andere ergatterte sogar noch ein Foto und ein Autogramm. 

 

Donnerstag machte sich dann auch die 5a auf den Weg und sah "Rocca rettet die Welt". Hier waren sich alle einig: ein wirklich toller Film. Wer also demnächst einen Kinobesuch plant: Rocca wäre unser Tipp.


Schlangenrenovierung

Schon lange vor den Herbstferien machte sich die 5d mit ihrer Kunstlehrerin Frau Wewer und unter fachkundiger Beratung und aktiver Mithilfe von Schulhoferfinderin Ute Raszewski (Ein großer Dank an dieser Stelle!) an die Restaurierung von Schlange und Schildkröte.

Zunächst wurden die verblassten Schulhoftiere in Augenschein genommen und anschließend gründlich geputzt. Dann arbeiteten verschiedene Gruppen Entwürfe für die Farbgebung der Schlange aus.

Nachdem ausreichend Farben, Pinsel und was man sonst noch so alles braucht besorgt worden waren, bekamen die beiden einen neuen Anstrich. 

Vielen Dank an alle Beteiligten und unseren Förderverein.


Die verlassene Autobahnbrücke

Wir verließen die Schule und fuhren mit Bus und Bahn bis nach Wannsee. Von dort aus liefen wir zum Düppeler Forst. 

Dort gab uns Frau Scholz ein Klemmbrett mit Bildern und sagte, dass wir den Weg mit Hilfe der Bilder finden sollten. Einer von uns bekam das Klemmbrett und wir machten uns auf den Weg. Als wir alle Bilder gefunden hatten, waren wir da! 

 

Wir holten unsere Handys und Kameras  und machten viele Fotos von den Graffitis. Wir breiteten unsere Picknickdecken aus und fingen an zu frühstückten. Danach machten wir uns an die Arbeit. Alle suchten sich ein Graffiti aus und zeichneten es ab.

 

Zum Schluss legten alle ihre Graffitis auf eine Decke und wir sagten, welche uns am besten gefiel. Danach ging es schon auf den Heimweg. 

Die Kombination aus Ausflug und Unterricht war eine schöne Abwechslung zum Schulaltag.    

 

Text: Shalena 6c


Los geht's zu Fuß!


Abenteuer Archäologie

Zwei fünfte Klassen unternahmen kürzlich einen Ausflug ins Museumsdorf Düppel, um sich dort einmal genauer umzuschauen, viel über die Arbeit von Archäologen zu erfahren und sich selber einmal als solche zu betätigen:


Erzähl doch mal...

Unsere dritten Klassen werden in diesem Schuljahr in den Genuss einer ganz besonderen ErzählZeit kommen. Einmal in der Woche werden sie von professionellen ErzählerInnen des Vereins Erzählkunst e.V. in die Welt der Märchen und Mythen entführt. Dort können die Kinder "den Zauber des gesprochenen Wortes, die Kraft von Mimik und Gestik der Erzählenden und das Vergnügen, imaginäre Bilder zu kreieren und eigene Geschichten zu erfinden" erleben. Wir durften Britta Wilmsmeier und Soogi Kang (die beiden auf dem Foto)

während der Präsenztage bereits kennenlernen und hätten so gerne noch viel länger zugehört. 

 

Mehr zu lesen gibt es hier.


Wir präsentieren!

Im neuen Fach „Präsentation“ haben die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6.  Klassen die Ergebnisse ihrer einjährigen Arbeit vorgestellt. Dabei konnten jede Menge Intessantes gelernt und kreativ Gestaltetes bewundert werden.

Die Arbeit am Projekt hat allen großen Spaß gemacht und die Ergebnisse konnten sich sehen (und hören) lassen!

Hier einige Themen:


Cool School Symphony - der Film

Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Erzieherinnen und Erzieher!

 

Die zwei tollen Aufführungen unserer Kinder bei der Cool School Symphony im Kammermusiksaal und die Begeisterung aller Beteiligten und der Zuhörer sind bei uns allen noch ganz frisch in Erinnerung. Damit dies für die Zukunft auch so bleiben kann, hat der Förderverein die Aufführung von professionellen Fotografen und einem professionellen Kamerateam aufnehmen lassen.

 

Wir können Ihnen nun die Filmaufnahmen in einem hochauflösenden Full HD Videoformat mit der original Tonspur der Philharmonie und über 100 Fotos mit Blick hinter die Kulissen auf einem hochwertigen 16GB USB-Stick zum Preis von 15€ pro Stück anbieten. Mitglieder des Fördervereins erhalten den ersten USB-Stick zum Preis von 10€.

 

Um vorab die Nachfrage besser abschätzen zu können, bitten wir die Interessenten um Eintragung in unserer Doodle-Liste:

https://doodle.com/poll/zh7a5wuvke2kmwr8

 

Der Verkauf findet statt von: 

Mittwoch bis Freitag 12.6.-14.6.2019

jeweils von 7:30h bis 8:30h

in der Schule im 1. Stock an den Tischen vor dem Sekretariat.

Zusätzlich können wir noch einen Verkaufstermin am Nachmittag anbieten am

Mittwoch, den 12.6.2019 von 14:45-16:30h im Hort.

 

Mit herzlichen Grüßen 

für den Förderverein,

Eva Hacker


Bundesjugendspiele 2019

Da war ja noch was. Kaum waren wir aus der Philharmonie heraus ging es auf den Sportplatz der JFK zu den diesjährigen Bundesjugendspielen. Bei schönstem Sonnenschein trafen sich alle Kinder der 3. bis 6. Klassen um zu springen, zu rennen, zu werfen und zu singen. Singen? Ja, genau - ein Geburtstagsständchen für Herrn Baumann. 


Elterncafé am 23.5.2019

Schön war's! Am Donnerstag, den 23.05.2019, lud die Steuergruppe alle Eltern und Lehrer von 15.00 bis 17.00 Uhr zum Elterncafé auf den Schulhof ein. Bei Sonnenschein, Kaffee und leckerem (siehe Bild) Kuchen trafen sich Eltern und Lehrer zum Kennenlernen und Austauschen und waren sich schnell einig, dass man so etwas gerne wiederholen sollte. 


Auftritt des Schwarzlichttheaters

Endlich Sommerferien: Angelockt von dem herrlichen Wetter schnappen sich Sophie und Pepe ein Segelboot für eine kleine Tour in der sanften Meeresbrise.. doch die beiden werden von einem Wetterumschwung überrascht und geraten in höchste Seenot! Zum Glück werden sie in letzter Minute gerettet. Doch wem sind sie da in die Hände gefallen? Die Steuerfrau Jenny macht ja einen netten Eindruck, aber was hat die  Mannschaft um den merkwürdigen Professor Hansen vor? Für die „Piraten“ ist es jedenfalls ein großes Glück, dass sie Sophie und Pepe an Bord haben, denn die beiden haben die zündende Idee, wie sie an den gefährlichen Bewachern des alten Inkaschatzes vorbeikommen können.....

Das Schwarzlichttheater-Spektakel mit Musik, Gesang und Tanz wurde auf die Bühne gebracht mit den Trommelgruppen der Trommel-AG's (Peer Olaf Kalis), der Tanz-AG (Gabriele Mollenhauer), dem Spatzenchor  und der Klasse 6b (beides Ruh Malburg).

 

Das Hörspiel wurde von Miriam  aus der 6c und Gregor aus der 6a  eingesprochen. Die zickigste Diva auf der Bühne, der Vorhang, wurde mit der nötigen Feinfühligkeit von Mia Raap ( 6a) bedient.

 

Wir bedanken uns außerdem für alle helfenden Hände beim Basteln, Schminken, Auf- und Abbauen.

 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Unterstützer und für die reichlich gefüllten Spendenhüte  nach der Show am Freitagabend. Das Geld geht an den Förderverein, der die Ausstattung der Aula und insbesondere der Schwarzlichtbühne finanziell unterstützt. 


Laufen im Park

Am Samstag, 6.4.2019 trafen sich Schüler, Lehrer, Schulleitung, Eltern, Geschwister und wer sonst noch Lust auf Bewegung hatte bei schönstem Sonnenschein im Heinrich Laehr Park um ein paar (oder auch jede Menge) Runden zu laufen. Im Anschluss gab es die wohlverdienten Urkunden. 

Die Stimmung war genauso gut wie das Wetter:


Achtung! Toter Winkel

Am 1. April nahmen unsere 4. Klassen an einer Aktion der VSBB GmbH zum Phänomen "toter Winkel" teil. Die Kinder konnten am mitgebrachten LKW selbst erleben, was ein toter Winkel überhaupt ist, was ein LKW-Fahrer sieht und vor allen Dingen, was er nicht sieht und wie man im Verkehr damit am sichersten umgeht. 




Familientrödel - schön war´s

Der Wettergott meint es gut mit unserem Förderverein. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Familientrödel auf dem Parkplatz vor unserer Schule stattfinden. An zahlreichen Ständen wurden schicke Kleidung und gut erhaltenes Spielzeug zu fairen Preisen feilgeboten und der Förderverein versorgte Ver- und Käufer mit Kaffee, Kuchen und Würstchen. Wir sagen Danke an alle, die es möglich gemacht haben und freuen uns schon aufs nächste Mal. 


Wir haben Geburtstag!

In diesem Jahr wird die Schweizerhof Grundschule 70 Jahre alt. Das und die Tatsache, dass wir eine ziemlich coole Schule sind, nehmen wir zum Anlass, uns ein einmaliges Geschenk zu machen: Am 16. Mai wird die ganze Schule die Cool School Symphony im Kammermusiksaal der Philharmonie aufführen.

Die ersten Vorbereitungen für Plakate (siehe oben) und Kostüme laufen bereits und nach den Osterferien wird es insgesamt fünf Projekttage geben, in denen die Klassen ihr Programm üben werden. 

 

Am 16. Mai wird es dann zwei Aufführungen geben, eine um 14.30 und eine um 16.30 Uhr. In den vergangenen Tagen konnten die Eltern ihre Kartenwünsche abgeben, um es möglichst gerecht zu machen, konnten zwei Karten pro Kind reserviert werden. Die restlichen Tickets werden während des Familientrödels am 23. März an den Mann und die Frau gebracht - wer also noch Oma, Opa, Tante, Onkel, Freund oder Freundin mitnehmen möchte, sollte unbedingt vorbeikommen. Sollte es dann immer noch Karten geben, können diese nach dem Trödel im Sekretariat erworben werden. 

 

Wer jetzt schon so neugierig geworden ist auf das, was da auf uns und euch zukommt, bekommt hier weitere Informationen oder kann sich den folgenden Film anschauen. Wer sich lieber überraschen lassen möchte, der freut sich einfach so schon mal vor. 


Großer Auftritt des Spatzenchors

Am 23. Februar war es endlich so weit: nach zweieinhalb-monatiger Probenzeit dürfte der Spatzenchor der Schweizerhof-Grundschule beim alljährlichen Liederbörsen-Konzert im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin mitwirken.

 

Zusammen mit etwa 120 anderen Chorkindern aus verschiedenen Berliner Bezirken wurden Lieder zum Thema „Zeit“ gesungen. Unterstützt wurden die jungen Sängerinnen und Sänger von den Damen und Herren des Rundfunkchores Berlin und der Liederbörsen-Band.

 

Die Zeit verging wie im Flug und so fragte man sich am Ende erstaunt: Wer hat an der Uhr gedreht?


Im AlliiertenMuseum - ein Bericht

Am 19.2.2019 unternahm die Klasse 4d einen Ausflug in das AlliiertenMuseum Berlin. Am Museum angekommen, erwartete die 4d eine Mitarbeiterin des Museums, die ihnen zuerst erklärte, wer die Alliierten waren. Danach bekamen die Schüler Informationen über die Nahrungsmittel, die es damals zur Schulspeisung gab und durften sich Lebensmittelkarten ansehen. Als nächstes erfuhren die Kinder, was es mit den Fallschirmen und Süßigkeiten auf sich hatte: Piloten warfen diese aus den Fenstern landender Flugzeuge, weshalb diese auch Rosinenbomber genannt wurden. Anschließend schaute sich die Klasse das Innere eines solchen Rosinenbombers an. Am Schluss durfte jeder Schüler seinen eigenen kleinen Fallschirm basteln und fliegen lassen. 

Text: Magnus, 4d


Türme planen und bauen

Die Klasse 3b hat mit sieben Teams Türme gebaut. Zuerst haben sich alle eine Gruppe gesucht und sich abgesprochen. Als erstes wurden Türme aus Lego steinen gebaut. Sie sind manchmal umgefallen, weil sie unstabil waren, aber die meisten blieben stehen. Nach zwei Tagen waren alle fertig mit den Türmen. 

In der nächsten Woche wurden wieder Türme gebaut. Und zwar aus Pappe, Plastikbechern, Eierkartons und anderen schönen Sachen. 

Erst mussten die Materialien ausgesucht werden, dann wurde geschnitten, geklebt und bemalt, es waren zum Schluss 15 Türme!!!

Als letztes wurden von den Kindern mit ihren Bauwerken Fotos gemacht.

Alle waren sehr stolz auf ihre Arbeit!

Text von Nora, 3b


Wieder ganz!

Kurz vor den Ferien wurde noch gelötet und repariert und jetzt steht und dreht sie sich wieder: unsere Schweizerhof Stele: