Willkommen zurück...

... im zweiten Halbjahr. Das ging am Dienstag gleich gut und lustig mit unseren Faschingsfeiereien los. Ein genauer Bericht ist im SPB-Kurs "Webseite" noch in Arbeit. :-)


Das Händel-Experiment

Alle 5. Klassen hatten im November Besuch von einigen Musikern und Musikerinnen des Rundsinfonieorchesters Berlin. Wir haben einen Workshop zum Thema Georg Friedrich Händel und seiner „Wassermusik" gemacht. Zum Wettbewerb haben wir einen Beitrag in der Rubrik „Wasserkompositionen“ eingesandt. Unser Stück hatte den Wasserkreislauf zum Thema. Anzuhören ist unser Beitrag hier


Halbjahreszeugnisse

Am 2.Februar 2018 bekommen die Klassen ihre Halbjahreszeugnisse. Die Klassenstufen 3 bis 6 bekommen die Zensurenzeugnisse, außer die 3d, die bekommt nämlich erst am Ende des Schuljahres 17/18 eine sogenanntes Indikatorenzeugnis.

Die 6.Klässler/innen hoffen natürlich, dass sie den erforderlichen Notendurchschnitt für ihre weiterführende Schule erreichen. Sie werden uns nämlich am 5. Juli 2018 vor den Sommerferien verlassen und auf ein Gymnasium oder auf  eine Sekundarschule wechseln.

 

Text von Amelie (6c)


Mit der 6a durch London

Wer demnächst eine Reise nach London plant, der könnte sich bei der 6a ein paar Tipps abholen. Gemeinsam mit Frau Schwietzer haben die Kinder im Englischunterricht verschiedene Sehenswürdigkeiten zu ihrem ganz persönlichen Reiseplan zusammengestellt, dazu tolle Plakate oder Präsentationen gebastelt und diese dann - natürlich auf Englisch - vorgestellt. 


Die Klasse 4c hat Burgen gebaut

Seit dem Projekttag „Mittelalter“ im Herbst hat sich die Klasse 4c auch im Unterricht mit dem Leben der Ritter beschäftigt. Im Deutschunterricht haben wir das Buch vom Raubritter Ratzfatz gelesen und im Sachunterricht Wappen besprochen und gestaltet.

 

Das größte Projekt wurde jedoch im Kunstunterricht durchgeführt: Burgen aus Kartonverpackungen zu bauen.

 

Vom Kennenlernen unterschiedlicher Burgtypen, über die Planung, Auswahl des Materials, Konstruktion und farblicher Gestaltung war es ein langer Weg.

Aber nun ist es geschafft und die Burgen samt Beschreibung sind aktuell in der Mediothek der Schule zu bewundern.


Wir wünschen allen ein gutes, fröhliches und gesundes neues Jahr!


Fröhliche Weihnachten!

Nach unserem traditionellen Weihnachtssingen in der Kirche zur Heimat - das auch in diesem Jahr wieder wirklich schön war - verabschieden wir uns nun in die Weihnachtsferien. Eine kleine Kostprobe, wie das so klingt, wenn wir singen, gibt es hier:

 

Download
So klingen wir, wenn wir singen!
Singen 2.m4a
MP3 Audio Datei 1.3 MB

 

 

Wir wünschen ein friedliches und fröhliches Weihnachtsfest und freuen uns, euch alle im nächsten Jahr gesund und munter wiederzusehen. 

 


Advent, Advent...

Die Klasse 1/2f hat Plätzchen gebacken und für die Eltern und Geschwister sowie für die Klassen der Schulanfangsphase und für eine Kitagruppe vom Teltower Damm "Frau Holle" gespielt. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

Winterzootour

Die hier finden den Winter prima.
Die hier finden den Winter prima.

 

Was machen eigentlich die Tiere im Winter? Winterfell oder doch lieber Winterschlaf, -starre oder -ruhe? Und was machen die Tiere, bei denen zu Hause es eigentlich gar keinen Winter gibt - also einige Tiere im Zoo? Um das herauszufinden, machten sich einige dritte Klassen auf den Weg und guckten mal genauer nach:


Vorlesewettbewerb

Heute durfte gelauscht werden:

 

Beim Vorlesewettbewerb traten aus jeder sechsten Klasse jeweils zwei SchülerInnen an. Vorgelesen wurden ein selbstgewählter und ein unbekannter Text. So konnten die Zuhörer in Person der 5. Klassen und der Jury Ausschnitte aus "Das verdrehte Leben der Amélie", "Tintenherz", "Maxie und ein Fisch mit Fernweh" und "Wunder" hören - und  waren begeistert.

 

Am Ende konnte Greta aus der 6a das knappe Rennen für sich entscheiden. Wir gratulieren ganz herzlich und drücken alle Daumen für die nächste Runde!


Wir gratulieren...

... Helena und Adam aus der Klasse 6a, die von allen Klassensprechern zu unseren neuen Schülersprechern gewählt wurden und auch an der Schulkonferenz teilnehmen werden. Vertreten werden sie von Julian (6c) und Kiana (6b).


Unser Weihnachtsbasar ...

... war ein toller Erfolg. So viele schöne Sachen, die man machen, basteln, essen, trinken, hören, sehen und schmecken konnte!

 

Vielen Dank an alle Helfer, Bäcker, Bastler, Verkäufer, Schmücker und Aufräumer und vielen Dank auch an die zahlreichen Besucher.

 

Wir wünschen allen einen friedlichen und schönen 1. Advent.


Die Päckchen wurden abgeholt...

Es war ja schon toll, was sich in den letzten Tagen so im Sekretariat abspielte. Immer wieder tauchten dort Menschen mit großen Taschen auf, aus denen sie wunderschön verpackte Geschenke zauberten.

 

Am Freitag, den 24.11. um halb zwölf war es dann soweit: Der Transporter des "Weihnachtspäckchenkonvois" fuhr auf unserem Parkplatz vor. Stellvertretend für alle fleißigen Päckchenpacker half die 4 b mit einer Transportkette und zählte insgesamt:

131 Päckchen!

 Jetzt machen sich unsere Pakete auf die lange Reise nach Moldavien und Rumänien. Dort machen sie unter anderem in Kranken- und Waisenhäusern Kindern, denen es an vielem fehlt, eine Weihnachtsfreude. 

Wir finden es großartig, dass so viele Päckchen zusammen gekommen sind und schicken ein dickes Danke an alle Päckchenpacker!


Unser Weihnachtsbasar am 1.12.17

Am Freitag, den 1. Dezember 2017, findet unser Weihnachtsbasar statt. Die unterschiedlichen Klassen bieten ab 16.00 Uhr z.B. Bastelstände, Verkaufsstände und vieles mehr an. Die Einnahmen der Stände fließen zum Teil in die Kasse des Fördervereins, der andere Teil wird ans Kinder Pflege Netzwerk in Lichterfelde Ost gespendet. Wir freuen uns auf viele Besucher und auch ehemalige Schüler.

 

Geschrieben von: Amelie (6c)


Elternsprechtag am 23.11.17

Die Anmeldelisten für die Gespräche mit den FachlehrerInnen liegen ab Montag, 20.11.2017 früh im Eingangsbereich der Schule aus.

 


Weihnachtspäckchen-Update

Ihr seid super! Unser Aufruf unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" hat schon 28 Weihnachtspakete bei uns eintrudeln lassen. Das finden wir toll und freuen uns über jedes weitere:

 

Bestimmt freut ihr euch alle schon auf Weihnachten. Doch viele Kinder können gar kein Weihnachten feiern. Das ist doch unfair! Wir sitzen dann gemütlich unter unserem Weihnachtsbaum und packen unsere Geschenke aus. Damit das den Kindern, die kein Geld haben, auch so geht wie uns, machen wir eine Aktion nach dem Motto "Kinder helfen Kindern ". Da könnt ihr zu uns in die Schule kommen und z. B Spielsachen, die ihr nicht mehr braucht oder warme Kleider oder auch Hygieneartikel in einen Schuhkarton packen und den Kindern spenden. Die Päckchen werden am 24.11.17 abgeholt.

 

 

von Madita 6 a


Eltern-Newsletter

Den aktuellen Newsletter können sie unter Elterninfos herunterladen. 


Projekttag "Mittelalter"

Am 9. November fand unser Projekttag zum Thema "Mittelalter" für die 3. und 4. Klassen statt. An fünf von insgesamt 11 Stationen konnten die Kinder eine Menge erfahren und ausprobieren. Es wurde mit Gänsefedern geschrieben, Briefe versiegelt, Wappen entworfen, Filme über Ritter und das Leben auf der Burg geschaut, Spiele gespielt, Getreidebrei gekocht und probiert, Erfindungen des Mittelalters unter die Lupe genommen und wer das Quiz des Mittelalters meisterte, wurde sogar zum Ritter geschlagen.

Es war ein ereignisreicher Tag, der "viel zu schnell vorbei" war. 


Unser Parklauf

... der ja eigentlich für den 18.11.2017 angekündigt war, muss leider ausfallen, da der Park immer noch gesperrt ist. 


Der Weihnachtspäckchenkonvoi

Auch in diesem Jahr möchte unsere Schule den Weihnachtspäckchenkonvoi unterstützen. Unter dem Motto "Kinder helfen Kinder" bringt der Konvoi schon seit 2001 jedes Jahr bis zu 80.000 Weihnachtspäckchen aus ganz Deutschland zu bedürftigen Kindern.

 

 

Mitmachen ist ganz einfach: Schaut doch einmal eure Spielsachen durch. Bestimmt findet ihr etwas, das ihr nicht mehr braucht, das aber noch gut in Ordnung ist und mit dem ihr einem anderen Kind eine große Freude machen könnt. Die Eltern füllen das Paket dann noch etwas auf und verpacken alles in einem stabilen und handlichen Karton zu einem schönen Weihnachtsgeschenk. 

Auf diese Geschenke kommt dann noch eine Altersangabe (findet man in dem Faltflyer, den wir zahlreich in der Schule haben) und dann bringt ihr das Paket einfach und spätestens bis zum 24.11.  mit in die Schule. 

 

 

Am 24.11. werden dann alle Pakete abgeholt und starten ihre lange Reise. Weitere Informationen gibt es hier.


Die Regenwürmer sind zurück!

Regenwürmer - tolle und so nützliche Tiere! Um möglichst viel über sie herauszufinden, luden wir ein paar Exemplare aus dem Garten von Frau Schmitz in unsere Schule ein. Ganz vorsichtig haben die 3. Klassen einige Versuche durchgeführt, um z.B. die folgenden Fragen zu klären: Wie bewegt sich eigentlich so ein Regenwurm, kann er riechen oder sehen? Alle hatten großen Spaß und haben viel gelernt! Dann wurden die Würmer in einen Schaukasten mit geschichteter Erde gesetzt, dort werden wir sie und ihre Arbeit noch ein bisschen weiter beobachten, bevor wir sie sicher zu Frau Schmitz zurück bringen. 

 

Achtung! An dieser Stelle sei nochmal mit einem komischen Gerücht aufgeräumt. Es stimmt nämlich NICHT, dass man Regenwürmer durchschneiden kann und die Stücke dann als zwei Würmer lustig weiterleben. Meistens überlebt der Regenwurm so etwas nicht. 


Schülerlotsen

Während alle anderen schon in den Herbstferien waren, standen frühmorgens am Studientag doch noch Schüler vor der Schule: unsere zukünftigen Schülerlotsen waren zur Prüfung angetreten. Die Lehrer durften sich als Fußgänger üben, die die Straße überqueren wollten. Unter den strengen Augen von Herrn Dumdei wurden sie erstklassig über die Straße gelotst. Wir gratulieren allen, die die Prüfung bestanden haben und sind sehr froh, dass wir nun endlich wieder so tolle Schülerlotsen haben!  


Mitspielkrimi in der 6b

WASSERbomben heißt der Mitspielkrimi des GRIPS-Theaters, der kurz nach den großen Ferien in der Klasse 6b stattfand:

"Ein Schulsponsor lädt die Klasse auf eine Reise nach Süddeutschland, Kasachstan und Brasilien ein. Dort sollen die Schüler*innen die Produktionsorte von Rob 3000, der Aufräumroboter, kennenlernen, um anschließend öffentlichkeitswirksam davon zu berichten.

Unterwegs kommen die Schüler*innen allerdings Stück für Stück einem Umweltverbrechen auf die Spur. Es geht nur noch um die Frage: Warum musste Yerlans Freund an vergiftetem Brunnenwasser sterben?

Gemeinsam lernen die Kinder die Probleme Globaler Produktion kennen. Sie steigen aktiv in die Geschichte ein, treffen Entscheidungen, suchen Lösungen und bestimmen die Entwicklung des Geschehens." (GRIPS Theater)

 

Unsere Klasse hat auf jeden Fall eine Menge gelernt und das mit sehr viel Spaß! 


Lernen im Humboldt-Bayer Mobil

Seit Montag, dem 9.10. können nur noch die Hälfte der Lehrer direkt vor der Schule parken. Auf unserem Parkplatz steht nämlich ein großer LKW - oder auch ein Schülerlabor auf Rädern. Wir sind gespannt, was die Klassen, die dort lernen dürfen, so alles erleben und werden sie hier berichten lassen. Wer mehr wissen will, findet hier weitere Informationen.

 

Nachtrag: Wir haben uns mal umgeschaut - und so sieht es im Bus aus:

 

Und so war´s:

 

Am 10.10.17 war das Humboldt Bayer Mobil bei uns in der Klasse. Sie haben auf dem Lehrerparkplatz ihr Mobil aufgebaut. In unserer Klasse haben sie auch einige interessante Sachen aufgebaut. Erst haben wir Werte von unserem Körper gemessen, z.B. Größe, Blutdruck und unsere Sehkraft. Später haben wir kleinere Experimente durchgeführt. Wir haben interessante Sachen herausgefunden. Uns hat das Experimentieren und Herausfinden sehr viel Spaß gemacht.

 

Text: Amelie, 6c

 


Wir machen es uns schöner...

Vorher
Vorher

Am Samstag, den 30. September, trafen sich die Eltern der 3d in der Schule, um den in die Jahre gekommenen Anstrich des Klassenraums (siehe oben) aufzuhübschen. 

Nachdem die Kinder über die Farbauswahl abgestimmt hatten, wurde geputzt, gesaugt, gespachtelt, geschrubbt, abgeklebt, vorgestrichen und gepinselt, was die Rollen hergaben. 

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt worden. Ein köstliches Buffet ließ die Arbeit noch leichter von der Hand gehen.

Wir finden, das Ergebnis strahlt im wahrsten Sinne des Wortes ungefähr so, wie die Kinder, als sie am Mittwoch ihren neuen alten Klassenraum wieder in Besitz nahmen:


Einen schönen Feiertag!


Der Schwimmunterricht ...

... für die 3. Klasse startete am Freitag im Schwimmbad am Hüttenweg. Wir wünschen allen Wasserfröschen viel Spaß im feuchten Nass und immer eine Handbreit Luft unter der Nase. :-)


Zu Fuß zur Schule

Wie schon im letzten Jahr beschäftigen wir uns in dieser Woche in allen Klassen damit, wie wir zur Schule kommen. Dabei überlegen wir, warum es sinnvoll sein kann, das ganz selbständig zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zu tun. 


Am Samstag sagten wir:

Wir sind komplett! Am Samstag, den 9. September, fand unsere Einschulungsfeier in der Aula statt. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Unterstützern für das gelungene Fest und freuen uns schon, unsere Erstklässler am Montag zum ersten Schultag begrüssen zu dürfen. 


Liebe Schüler und Schülerinnen der SHGS,

 

am Montag ist es endlich soweit: die langweiligen Sommerferien sind vorbei und ihr dürft endlich wieder in unsere schöne Schule kommen. Sicher freut ihr euch  schon darauf viele neue, spannende Dinge zu lernen, alte und neue Freunde zu treffen, auf dem Schulhof zu toben und all das zu tun, was man in einer Schule eben so macht... oder?

 

Wir haben auf jeden Fall schon geräumt, geputzt und vorbereitet und freuen uns auf euch!

 

Eure Lehrer und Lehrerinnen


Keine Sorge, uns geht es gut! Aber falls mal etwas schief gehen sollte bei den Dingen, die man in der Schule so macht, sind wir dank des 1. Hilfe-Kurses bestens vorbereitet... :-)


Bücher- und Lernmittellisten 17/18

Das neue Schuljahr nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln und deshalb stehen für alle, die NICHT am Lernmittelfond teilnehmen, die Bücherlisten für die einzelnen Klassen unter Elterninfo zum Download bereit. 


Wir wünschen tolle Sommerferien!


"Darum sagen wir ...

auf Wiedersehn

Die Zeit mit Euch war wunderschön.

Es ist wohl besser jetzt zu gehn,

Wir können keine Tränen sehn.

Schönen Gruß und auf Wiedersehn!"

(Die Toten Hosen)

Zunächst verabschiedeten wir uns schweren Herzens von Frau Sylvester und Frau Jost. Beide werden wir schmerzlich vermissen und gönnen ihnen gleichzeitig die neue und entspannte Zeit (die die beiden sicher gut zu füllen wissen) von ganzem Herzen.

Wir sagen auch an dieser Stelle noch einmal  "1000 Dank!" und freuen uns über Postkarten und Besuch. 

Dann war am 19. Juli ja auch der letzte Grundschultag unserer 6ten Klassen, die wir mit Luftballons, Glücksklee, Schokolade, unseren Sangeskünsten und tatsächlich der ein oder anderen Träne erstmal in die Ferien und dann in den nächsten Lebensabschnitt verabschiedeten. (Fotos folgen)

 

Ein Hoch auf Euch! Wir wünschen euch ganz viel Glück auf dem Weg, den ihr noch geht. Auch von uns geht ein Stück mit euch weg... <3


Unsere 5a auf YouTube :-')


Kunstprojekt der Klassen 6a und 6d

"Wir malen wie..." heißt die Aufgabe, mit der sich die Kinder aus zwei sechsten Klassen gerade im Kunstunterricht beschäftigen. Wir sind schwer beeindruckt:


Bundesjugendspiele 2017

Am 20. Juni fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt und wir können sagen: es ging heiß her! Bei 29 Grad wurde sehr schnell gelaufen, ganz weit gesprungen und noch weiter geworfen. Wir gratulieren allen, die mitgemacht haben, zu dieser außerordentlich sportlichen Leistung!


Die Lesekisten der 1/2c sind so wunderschön geworden, dass wir sie nicht nur in der Ausstellung in der Mediothek sondern auch hier bewundern wollten:


Das 20. Schülerkonzert

Am 15. und 17. Mai jährte sich unser Schülerkonzert zum 20. Mal. Unter der Leitung von Ruth Malburg, Peer-Olaf Kalis und Ute Krause und unter reger Beteiligung unserer talentierten Schüler wurde gesungen, getanzt und musiziert.  

 

Das Moderatorenteam der 6a führte souverän durch einen unterhaltsamen Abend, der unter dem Motto "Musik durch alle Zeiten" Großes und Kleines, Lautes und Leises, Altes und Neues in über 20 Beiträgen zu bieten hatte. 

 

Das Publikum sah Virtuosen am Klavier und am Cello, an der Harfe, der Blockflöte und der Gitarre und an jeder Menge Percussion-Instrumenten. Dazu wurde gesungen und (unter Schwarzlicht) getanzt und auch der Cup-Song durfte natürlich nicht fehlen. 

 

Vielen Dank an alle Beteiligten für ein Konzerterlebnis, das zu beeindrucken wusste! Wir freuen uns schon auf´s nächste Mal.