Zu Fuß zur Schule

Der 22. September 2020 ist der offizielle „Zu Fuß zur Schule“-Tag!

 

Gelegenheit, vielleicht einmal gemeinsam mit den Kindern über den individuellen Schulweg nachzudenken. Können sie vielleicht mit Freunden gemeinsam laufen? Oder mit dem Fahrrad fahren? Wer auf das Auto angewiesen ist: Besteht die Möglichkeit, mit Nachbarn eine Fahrgemeinschaft einzurichten? Wo können wir die Kinder aussteigen lassen, um Gefahrensituationen zu vermeiden und den Verkehr vor der Schule nicht zu blockieren? 

 

Damit alle Kinder sicher und mit einer Extraportion Frischluft an der Schule ankommen.

 

Link zur offiziellen Seite der Aktionstage: https://www.zu-fuss-zur-schule.de/

Weitere interessante Links zum Thema „Schulwegsicherheit“ auf der Seite der AG „Sicherer Schulweg“.


Elternabend zum FREI DAY

Am 14.09.2020 fand von 19.30 bis 21.00 Uhr ein Elternabend zum Start unseres "FREI DAYs" in der Aula statt.  Wir danken Margret Rasfeld für den tollen Vortrag und allen Eltern, die dabei waren. 

 

Jede Menge weitere Informationen zum FREI DAY gibt es hier.


Die 1/2 f war in der Wasserwerkstatt

Am 4. September besuchte die Klasse 1/2 f die Wasserwerkstatt. Pünktlich mit unserem Eintreffen änderte sich das Wetter und die Sonne schien! So war es nicht schlimm, wenn ein Ärmel oder Pulli etwas nass wurde. Die Kinder hatten viel Spaß beim Wasserfahrrad, beim Angeln, bei der Feuerwehrspritze oder bei den Wasserleitungen. Besonders beliebt war die Küche, in der verschiedenste Menüs zubereitet und leckere Kräuter entdeckt wurden. 


Den neue Elternbrief vom 04.09.20

gibt es hier zum Download. 


Die neuen Schweizerhofer sind da!

Am Samstag, 18. August, fanden bei schönstem Sonnenschein unsere Einschulungen statt. 

Herzlich Willkommen liebe Erstklässler! Schön, dass ihr da seid!


Diverse Informationen

Schulbeginn

 Alle LehrerInnen sind zu Schulbeginn bereits 7.45 Uhr in den Klassenräumen, damit die SuS „entzerrt“ in die Schule kommen können und sich nicht bis 8.50 Uhr vor dem Gebäude drängen.

Die Klassen 1-3 nutzen bitte den Seiteneingang über den schwarzen Weg zum Ankommen und auch zum Verlassen des Schulgebäudes.

 

Mittagessen

Die Nichthortkinder gehen in der 2. großen Pause essen, die Hortkinder in der Betreuungszeit mit den ErzieherInnen. Zum Mittagessen müssen sich alle SuS vorab beim Caterer angemeldet haben, auch die Hortkinder. Beim Anstellen ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Hitzefrei

In dieser Woche gibt es für alle Kinder Hitzefrei. Das heißt die 6. und 7. Stunden entfallen. Die Kinder können nach Hause gehen.

Die LehrerInnen betreuen die Kinder, die nicht nach Hause gehen dürfen und schicken sie erst nach dem regulären Unterrichtsende in den Hort, in die VHG oder nach Hause.

 

Notfallbögen

Bitte schicken Sie die Notfallbögen schnellstmöglich an die KL zurück.

 

Homepage

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen, deshalb schauen Sie doch bitte regelmäßig vorbei. 


Der Bücherbus

Unser Bücherbus kommt leider nur noch alle zwei Wochen (immer in der Zeit von 09:30-11:15 Uhr). Hier sind die nächsten Termine:

  • 10.08.2020
  • 24.08.2020
  • 07.09.2020
  • 21.09.2020

Liebe Eltern,

der Elternbrief ist auf dem Weg zu Ihnen oder kann hier heruntergeladen werden. Deshalb hier das Wichtigste in Kürze:

 

  • Das neue Schuljahr beginnt am Montag, 10.08.2020, 8:00 Uhr im Regelbetrieb. An diesem Tag erhalten die Kinder auch ihren neuen  Stundenplan.
  • Die Klassen 2-3 haben nur am Montag von der 1. -3. Stunde und die Klassen 4-6 von der 1.-5. Stunde Klassenleiterunterricht. Die FachlehrerInnen unterstützen die Klassenleiterinnen. 
  • Ab Dienstag findet der Unterricht regulär nach Stundenplan der jeweiligen Klassen statt. 

 

  • Sollte die angekündigte Hitzewelle andauern, werden in der kommenden Woche die 6. und 7. Unterrichtsstunden der 5.und 6. Klassen entfallen. 

 

Das individuelle Schul- Hygienekonzept wird nach dem Musterhygieneplan für Berliner Schulen vom 04.08.2020 von uns erstellt und auf unserer Homepage veröffentlich. Wichtige Eckpunkte sind: 

 

  • Die Abstandsregel ist in der Schule, im Hort und auf dem Schulgelände aufgehoben, jeglicher Körperkontakt soll unterbleiben. 
  • Es besteht eine Maskenpflicht für alle Kinder, die Masken dürfen abgenommen werden, wenn jeder auf seinem festen Platz sitzt. Bitte achten Sie darauf, Ihrem Kind täglich eine Maske mitzuschicken, diese ist auch morgens vor Schulbeginn vor dem Schulgebäude zu tragen. 
  • Unser Personal trägt auch eine Mund-Nasen-Bedeckung 
  • Beim Anstellen in der Mensa muss die Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. 
  • Zutritt ins Schul-und Hortgebäude haben weiterhin nur die Kinder und das Personal. 
  • In wichtigen Angelegenheiten rufen Sie uns bitte an oder schreiben eine Mail. (ggf. dürfen Sie natürlich ins Sekretariat kommen) Bitte achten Sie dann auch auf eine Mund-Nasen-Bedeckung 

 

Wir wünschen uns allen einen guten Start in das Schuljahr 2020/2021 und gutes Gelingen! 

 

Ihr Schulleitungsteam 

Astrid Lewin und Simone Hellmuth


Neues Schuljahr - neue Termine

Unsere aktuelle Schuljahresplanung ist jetzt unter Termine online.

Stand 07. August 2020. 


Neuer Koch - neuer Vertrag

Wir haben mit der "Schulversorgung & Catering Thomas Warnhoff GmbH" einen neuen Caterer. Das heißt, dass neue Verträge für das Mittagessen abgeschlossen werden müssen.

 

ACHTUNG!

Das gilt für ALLE Kinder! Ja, auch für die Hortkinder. 

 

Formulare gibt es im Hort, im Sekretariat und hier:

Download
Vertrag fürs Mittagessen
Elternvereinbarung2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 286.8 KB
Download
Sonderkost
Allergien und Unverträglichkeiten können hier angemeldet werden.
Meldebogen Sonderkost.docx
Microsoft Word Dokument 28.1 KB
Download
Das gibt's im August
Speiseplan-08-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 415.8 KB

Ganz schön rutschig

... ist es in diesen Tagen im Hort. Dort nutzt man das schöne Wetter und probiert gleich mal die neue Wasserrutschbahn aus. 


Sonnige Grüße

... schicken euch eure Lehrer aus den Präsenztagen! Na, erkennt ihr uns?

Wir freuen uns schon auf euch! 


Einschulung am 15. August

Hier die Termine für unsere neuen Schweizerhofer - wir freuen uns auf euch!

 

Am 15. August 2020 begrüßen wir die Kinder der

  • 1a und 1f um 09:00 Uhr
  • 1c und 1e um 09:45 Uhr
  • 1b und 1d um 10:30 Uhr

 

Wer sich noch mit unseren schicken T-Shirts und Kapuzenpullovern eindecken möchte, sollte etwas Kleingeld dabei haben. Unser Förderverein wird mit einem Verkaufsstand vor Ort sein. 


Bald geht es wieder los...

Weitere Informationen zum Schulstart und den damit verbundenen Regelungen gibt es hier auf der Seite der Senatsverwaltung. 

 

Der Elternbrief der Schulsenatorin:

Download
Elternbrief der Schulsenatorin Frau Scheeres zum Schulstart
elternbrief-senatorin-scheeres-zum-schul
Adobe Acrobat Dokument 187.3 KB

Die Pressemitteilung zum Schulstart:

Download
Pressemitteilung der Senatsverwaltung zum Schulstart 2020/21
schulstart-2020_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 481.6 KB

Schöne Sommerferien!


Einer noch...

Auch Frau Malburg verlässt uns und fängt zum neuen Schuljahr an der Anna Essinger Gemeinschaftsschule an. Wir werden sie, ihren Humor, ihr Engagement in Chor-, Tanz- und Theateraufführungen sehr vermissen.

 

Tschüss Ruth, so ganz wirst du uns nicht los - das ist dir hoffentlich klar... :-)


Noch mehr Abschiede...

Wenn ein Schuljahr zu Ende geht, dann heißt es für unsere Sechstklässler "Good bye Grundschulzeit" - normalerweise schön und auch ein bisschen schief gesungen von ihrem Lehrerchor. Doch auch das war dieses Jahr ganz anders. Trotzdem fielen die Abschiede nicht weniger emotional aus, wie berichtet wurde.

 

Wir wünschen euch einen famosen Sommer und einen guten Start an euren neuen Schulen. Lasst euch mal wieder blicken, damit wir wissen, wie es euch geht. An unserer Verewigungswand habt ihr ganz besonders schöne Spuren hinterlassen:


Scheiden tut weh...

Verabschieden mussten wir uns auch von drei langjährigen und geschätzten KollegInnen, die jetzt ihren wohlverdienten Ruhestand antreten dürfen. Frau Ramien, Frau Neumeier und Herr Herrmann, werden uns im nächsten Schuljahr hoffentlich trotzdem nochmal besuchen oder?


Lernen zu Hause

Ab sofort findet ihr hier den neuen Bereich "Lernen zu Hause". Dort werdet ihr in den nächsten Tagen immer mehr Tipps und Tricks, Ideen, Vorschläge und Lernangebote finden. Die Seite wird fortlaufend ergänzt. Wenn ihr noch eine gute Idee habt, die dort auf keinen Fall fehlen sollte, dann schreibt uns doch.


Neue Stundenpläne ab 18.5.2020

Ab dem 18.05.2020 werden nun alle Klassen wieder die Schule besuchen. Daher mussten wir die bisherigen Stundenpläne erneut verändern.

 

Sie finden alle Stundenpläne auch zum Download hier.

 

Aufgrund des fehlenden Personals und der Verpflichtung zur Einhaltung der Hygienestandards werden wir die Klassenstufen täglich wechselnd unterrichten:

 

Die 1. und 2. Klassen kommen im 2-tägigen Rhythmus. 

 

Die 1. Gruppen der  3. und 4. Klassen kommen dienstags,

die 2. Gruppen donnerstags zur Schule.

 

Die 1. Gruppen der 5. Klassen kommen montags,

die 2. Gruppen freitags. 

 

Die 6. Klassen kommen mittwochs für 6 Stunden und freitags für 2 Stunden.

 

Die genauen Unterrichtszeiten und Fächer entnehmen Sie bitte den Stundenplänen. Gewi wird ausschließlich über das “Lernen zu Hause“ angeboten.

 

Diese Regelung gilt voraussichtlich bis zum Ende des Schuljahres. 

 


Unser Hygieneplan zum Download

Ihr habt ihn alle bekommen: den Plan, nach dem wir uns gerade in der Schule treffen, bewegen und miteinander lernen. Hier findet ihr ihn nochmal zum Download:

Download
Hygieneplan der Schweizerhof Grundschule
Hygieneplan Corona 2020 für SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.4 KB

Ein wunderschöner Brief:

Betrifft: Wertvolle und berührende Kooperation mit der Schweizerhof Grundschule

 

Sehr geehrter Schulleiter, liebe Frau von Essen, liebe beteiligte Lehrer und Schüler,

 

seit vielen Jahren sind wir in einem dauerhaften und zuverlässigen Generationsprojekt mit den Schülerinnen und Schülern und natürlich mit Frau von Essen der Schweizerhof Grundschule verbunden.

 

Frau von Essen organisiert und begleitet die Schulklassen für die Besuche bei uns in steter Regelmäßigkeit. Immer sind die Begegnungen sehr schön vorbereitet: es werden kleine Theaterstücke aufgeführt, es wird gemeinsam gebastelt, im Kreis werden Geschichten erzählt und gemeinsames Singen findet immer statt.

Die Schülerinnen und Schüler haben zu zweit und zu dritt einzelne Bewohnerinnen und Bewohner besucht und vorgelesen, über die Vergangenheit gesprochen, sich gegenseitig Geschichten erzählt und sind sich so ein gutes Stück näher gekommen. Über mehrere Besuche wurden immer wieder dieselben Kontakte gepflegt und daraus ist eine richtige Freundschaft entstanden.

 

Die Schülerinnen und Schüler waren besorgt, wie es unseren Bewohnerinnen und Bewohnern wohl gehe. Sie haben selbst erfahren, wie es ist, wenn man die Freunde nicht mehr treffen kann, nicht mehr gemeinsam spielen und sich austauschen kann und haben deshalb noch besser verstanden, wie es wohl um uns steht; wie allein mancher Mensch sein kann und vielleicht auch ohne Ideen, wie die Zeit gefüllt und der Tag verbracht werden kann.

 

Im Rahmen einer Kooperation innerhalb der Schule der Fächer Deutsch, Kunst und Religion sind lauter kleine Kunstwerke entstanden, die unseren Bewohnern zu Gute gekommen sind, die auch jetzt noch zu bewundern sind. Frau von Essen kam bei uns vorbei und hat uns die Grüße und Geschenke gebracht. Sie hat die Briefe und Bastelarbeiten gezeigt und erzählt, wie es zu dieser tollen Überraschung kommen konnte.

 

Viele persönliche Briefe haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner erreicht. Bei der Übergabe der Geschenke war so manch einer zu Tränen gerührt oder es wurde herzlich gelacht.

 

Wir sind sehr berührt von der Empathie und der Offenheit der Kinder.

Der Ideenreichtum, die langen Briefe, das Erzählen von eigener Betroffenheit, der Willen, sich gegen dieses Virus zu verteidigen, wie und womit das geschehen kann und das Verständnis, dass dazu Regeln eingehalten werden müssen, haben uns überwältigt.

 

Einige der Arbeiten habe ich fotografiert. Leider können wir nicht alle Arbeiten zeigen. Wir werden einige Fotos veröffentlichen. Den Zeitpunkt und den Link werden Sie rechtzeitig erhalten.

 

Die Briefe und Gedichte, die Bilder und Klappbilder, die Gedanken und gebastelten Blumen, Frösche und Schmetterlinge haben wir bei uns an einer Wand angebracht, so dass sie für jeden erreichbar und immer wieder anzuschauen sind.

 

Wir danken den Kindern, dass sie so am Leben unserer Bewohnerinnen und Bewohner teilhaben und den Lehrkräften und Eltern, dass sie unterstützend zur Seite standen. Wir sind sehr glücklich und dankbar, für alles was uns erreicht hat und freuen uns, wenn wir vielleicht bald wieder wirklich zusammen sitzen können.

 

Wir danken von Herzen, dass all dies möglich ist und es zeigt sich wieder und wieder:

„Alles Wirkliche im Leben ist Begegnung“ – Martin Buber

 

Mit herzlichen Grüßen bin ich Ihre

gez. Petra Fritzsche

(im Namen aller Mitarbeitenden und Bewohnerinnen und Bewohner)


Kika-Mitmachaktion

Mit dem Einverständnis des Kinderkanals "Kika" möchten wir deren Mitmachaktion "Wir bleiben zuhause" aufgreifen und ein Zeichen setzen. Die Kinder der Klassen 1-4 sind gebeten worden, mit ihren Bildern anderen Mut zu machen, ihnen liebe Wünsche mitzuteilen oder ihre Erlebnisse darzustellen. Drei Malvorlagen des Senders standen dafür zur Verfügung.

Hier finden Sie ein paar Ergebnisse:


Religionsunterricht

In der Zeit der  Coronavirus-Pandemie wollen wir besonders auch an die Bewohner*innen in den Grüberhäusern denken. Die monatlichen Begegnungen der 5. und 6. Klassen dürfen ja leider nicht stattfinden. Doch schon zu Ostern haben Schüler*innen der Klassen 4c und 5c kleine Ostergrüße versandt. Nun starten wir mit der Klasse 6c und 5d ein weiteres Projekt. Fächerübergreifend in Deutsch, Religion und Kunst schreiben und basteln die Schüler*innen einen

Gruß. Am Mittwoch, den 29. April um 11Uhr werden wir Lehrerinnen die Briefe übergeben.

 

Hier der so gelungene Gruß von Mia:

 

und hier noch zwei weitere Grüße:


Aufführung des Märchens "Dornröschen" der Klasse 1/2b

Die Klasse 1/2 b führte im Februar das Märchen „Dornröschen“ auf. Nach vielen Proben lief die Aufführung wunderbar und so kam das Märchen um Dornröschen und dem Prinzen zu einem guten Ende. Nur der arme Küchenjunge, der vom Koch an den Haaren von der Bühne gezerrt wurde, dürfte sich nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen.

 

 

Die Aufführung wurde von zwei Kindern musikalisch begleitet.

 


Aktuelle Informationen zum "Corona-Virus"

Da vermehrt Anfragen zum "Corona-Virus" kommen, weisen wir Sie auf folgenden Link von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, welcher immer wieder aktualisiert wird, hin:

 

https://www.berlin.de/sen/bjf/aktuelles/

 


Projekt "Schule im Aufbruch"

In unserer letzten Gesamtkonferenz stellte uns Frau Rasfeld das Projekt „Schule im Aufbruch“ vor. Unser besonderes Interesse galt den „Frei-Days“. Dazu finden demnächst Visionsworkshops in unserer Schule statt und wir werden uns als Pilotschule bewerben.            


... und nachfolgend das A-B-C der guten Schule:


Kunstprojekt der Klasse 6c

Die Klasse 6c hat sich im Kunstunterricht mit verschiedenen Techniken der Acrylmalerei beschäftigt. Inspiriert von verschiedenen Videos und ausgestattet mit allerlei Utensilien wie Krepp-Klebeband, Schwämmchen, Maschendraht und vielem mehr, machten sich alle voller Begeisterung daran, ihre Leinwände zu gestalten.

 


Eure Ideen sind gefragt!


Ein dickes Dankeschön...

 

 für eure zahlreichen Weihnachtspäckchen erreichte uns vor ein paar Tagen:

 

Liebe Frau von Essen,

liebe Frau Hellmuth

 

der Weihnachtspäckchenkonvoi 2019 ist erfolgreich zurückgekehrt: wir haben dieses Jahr in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in der Ukraine173.161Geschenke (neuer Rekord!) verteilt - davon alleine ca. 2.600 Päckchen aus Berlin und Potsdam. Ohne Unterstützter und Helfer wie Sie, wäre dieses Projekt mit seinen vielen magischen Momenten, dem Kinderlachen, den glänzenden Augen, völlig undenkbar. Solche Momente sind die Energie, aus der wir alle schöpfen, um den Weihnachtspäckchenkonvoi zu ermöglichen. Denn unser Konvoi bringt Kindern in Osteuropa ein besonderes Geschenk und Freude zu Weihnachten, gibt aber auch allen Kindern in Deutschland etwas von dem zurück, was Weihnachten ausmacht: Teil einer Gemeinschaft zu sein, die füreinander einsteht.

 

Danke!!! Danke, für Ihren Beitrag zum diesjährigen Weihnachtspäckchenkonvoi. 

 

Ihnen einen guten Start ins neue Jahr. Ich werde mich nach den Sommerferien wieder bei Ihnen für den Konvoi 2020 melden. Denn nach dem Weihnachtspäckchenkonvoi ist vor dem Weihnachtspäckchenkonvoi ;-)

 

Herzliche Grüße

 

Robert Zöller

Präsident Round Table 44 Berlin e.V.  


Nachtrag: Der Weihnachtsbasar

Auf unserem Weihnachtsbasar am 6. Dezember wurde gebastelt, gesungen, geshoppt und genossen. Hier ein paar Eindrücke vor dem Ansturm:


Nachtrag: Der Vorlesetag am 15.11.

In der 1/2b

Wir waren im kleinen Raum im Hort. Dort haben Eltern von Kindern aus der 1/2b von Fr. Lukas verschiedene Märchen vorgelesen. Als wir im kleinen Raum vom Hort ankamen, lagen die Kinder der 1/2b auf Sitzsäcken, Kissen, waren mit Decken zugedeckt und lauschten dem ersten Märchen. Das erste Märchen wurde von Margaret Atwood geschrieben und hieß „Prinzessin Prunella und die purpurne Pflaume“. Danach wurde noch das Märchen der Froschkönig vorgelesen. Die Kinder der 1/2b haben gespannt gelauscht und fanden die Märchen sehr schön.  

Geschrieben von Jaspar und Lennard, Klasse 6c

Der Vorlesewettbewerb in der Aula

Am 15.11. 2019 gab es in der Aula einen Vorlesewettbewerb. Es traten die Kandidaten  der 6. Klassen an. Die Kandidaten waren aus der 6a: Artin (mit „Schule der Magischen Tiere“ Band 10) und Emma (mit Harry Potter Teil 7). Aus der 6b traten Felix (mit Fleniken) und Benjamin (mit „Spice scholl in geheimer Mission“) an. 

Außerdem waren aus der 6c die Kandidaten Johanna (mit „Mein Bruder ist ein Superheld“) sowie Jonas (mit „Miles und Niles“) dabei. 

In der Jury befanden sich: Frau Sottrell, Frau Pardon, Frau Frey und Frau Hellmuth. 

Abgesehen davon gab es in diesem Jahr erstmals eine Kinder-Jury, in welcher sich Bejamin , Leo , Joshua und Joschua befanden.

Jonas aus der 6c gewann am Ende den Wettbewerb. 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Christoph und Yagiz, Klasse 6c

Vorlesen in der 3a

Am heutigen Vorlesetag waren wir in der Klasse 3a. Hier haben zwei Mütter mit Leselampen Bücher vorgelesen. Es gab zwei unterschiedliche Gruppen, wo die Kinder mit Decken und Kissen in einem Halbkreis auf dem Boden saßen. In einer Gruppe hat man hin und wieder das Buch zum Anschauen der Bilder herumgezeigt. Man hat viel gelacht, denn die Geschichten waren sehr lustig. Die Kinder in der einen Gruppe hatten ein kleines Heftchen wo sie Bilder ausmalen konnten. Es hat den Kindern viel Spaß gemacht.

Die Erzählerin aus der 6b

Als wir in die Klasse kamen saßen die Kinder im Stuhlkreis. Als die Erzählerin angefangen hat sie von einer Japanischen Legende erzählt. Die Kinder waren ab und zu unruhig aber haben eigentlich gut zugehört. 

Geschrieben Von Felix und Clara aus der 6c.

Projekt der Literatur Initiative

Wir haben am Vorlese Tag an dem Projekt der 5c teilgenommen. Als wir reinkamen hat die 5c gerade über Helden und Heldinnen gesprochen und was sie bewirken. Die Frau der LIN hat noch das Buch vorgestellt:  Mit dem Ballon in die Freiheit.

Die Büchertauschbörse

An unserem Vorlesetag gab es auch eine Büchertauschbörse.  Da konnten Kinder vorher Bücher abgeben, die sie nicht mehr haben oder lesen wollen, damit andere aus der Schule sie lesen können. Die 6a hat die Büchertauschbörse aufgebaut.

das gab´s auch noch

Darüber hinaus gab es noch einige weitere tolle Aktionen an unserer Schule:

Wir durften den deutschen Synchronsprecher von „Harry Potter“ bei uns begrüßen, der die 3.-Klässler mit seinem Lesevortrag begeisterte.

Der Lesehund besuchte die 4. Klassen, es gab ein Elterncafé, das wieder sehr gut besucht wurde und eine Büchertauschbörse.

Zudem haben auch noch viele 5.- und 6.-Klässler selbst vorgelesen.

Wir waren in Kitas, im Seniorenheim und im Krankenhaus.

Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler erleben, wie viel Spaß es macht, anderen mit dem Vorlesen eine Freude zu machen. 

Dies war für die „Großen“ ein ganz besonderes Erlebnis.


Wir wünschen ein famoses 2020!