Eine nikolausige Überraschung...

gab es heute für uns Lehrer* und Erzieher*innen! Die Chefinnenetage, bestehend aus Frau Hellmuth und Frau Möbius, hatte sich für ihr Kollegium nicht nur in Schale und Lichterkette geworfen, sondern auch hinter den Waffeleisen positioniert. Es duftete herrlich und schmeckte noch köstlicher!

Vielen Dank  ❤️❤️


Die Kinder der roten Gruppe haben sich schon ordentlich an allerlei Weihnachtsbasteleien gewagt: da wurden Weihnachtswichtel auf die Fenster gemalt, ein Weihnachtskalender und wunderschöne Fenstersterne gebastelt. Wir finden - das kann sich sehen lassen! 


Liebe Eltern,

dies sind unsere aktuellen Infos für Sie:

Elternsprechtag

am Donnerstag, den 08.12.2022 findet in der Zeit von 14.00-20.00 Uhr unser jährlicher Elternsprechtag in Präsenz statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Sie haben die Möglichkeit, mit den Fachlehrern Ihrer Kinder ein kurzes Informationsgespräch zu führen. 

 

Die Terminlisten werden ab Montag, 05.12.2022 ab 7.00 Uhr für Sie im Eingangsbereich der Schule ausliegen. Sowohl Sie, Ihre Kinder, als auch Beauftragte können Ihren Terminwunsch eintragen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, dem jeweiligen Fachlehrer schriftlich über Ihr Kind den Terminwunsch mitzuteilen.

 

Buchbestellung-Vorlesetag

Ihre Kinder konnten am Vorlesetag in Büchern schmökern und bei Gefallen in einer Liste ankreuzen. Sollten Sie diese Bücher bestellen wollen, dann schicken Sie die Zettel bitte in die Schule mit. Am Donnerstag, 01.12.22 werden alle Zettel gesammelt weggeschickt. 

 

Hilferuf von den FreiDay-Schüler*innen

Liebe Eltern der Schweizerhof-Grundschule,

wir haben an unserem FREIDAY ein Projekt, das E-Waste-Race heißt.

Dafür brauchen wir möglichst viel Elektroschrott. Und wir brauchen auch dabei Ihre Hilfe. 

Was nicht gesammelt werden darf:

Sachen die über 50cm groß sind

Sachen aus denen man Batterien oder Akkus nicht herausbekommt

lose Batterien oder Akkus

Elektroschrott von Firmen

Flachbildschirme mit kaputtem Display

Bitte gebt euren Elektroschrott bis zum 1.12.2022 bei den KlassenlehrerInnen eurer Kinder ab. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns helfen würden.

 

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes und erholsames Wochenende. 

Simone Hellmuth


Nochmal ein dickstes DANKE!

Wir bedanken uns ganz herzlich für die fantastische und großzügige Unterstützung bei unserem Sponsorenlauf.

 

Der Sponsorenlauf brachte über 19.000,- Euro ein!

 

Das ist eine enorme Summe, mit der wir nicht gerechnet hatten. In Absprache mit dem Förderverein werden nun die Computerräume aufgerüstet und es ist sogar noch Geld übrig für neue PC‘s in den Klassenräumen und für die Anschaffung weiterer Tablets für die Schüler*innen.  ❤️ 

 

Fotos von den aufgerüsteten Räumen folgen!


Herzlichen Dank

für insgesamt 207 äußerst liebevoll gepackte Geschenke. Die Kinder der Klasse 5c, die beim Beladen des Transporters helfen durften, haben betont, dass sie noch nie soooo viele schöne Päckchen gesehen hätten.


Wir brauchen euren Schrott!

Im Rahmen unseres FREI DAYS tritt die Schweizerhof Grundschule im E-Waste-Race gegen andere Schulen aus Berlin an.

 

Ab dem 14.11. sammeln wir so viel Elektroschrott wie möglich, um im Wettbewerb mit neun anderen Berliner Schulen das Race zu gewinnen.

Eine Projektgruppe des Frei Days übernimmt die Organisation und Meldung der von uns gesammelten Teile, jedoch brauchen wir die Mithilfe der gesamten Schüler-und Elternschaft:

 

Elektroschrott – zu schade für die Tonne

In alten und kaputten Elektrogeräten stecken wertvolle Rohstoffe. Damit die nicht verloren gehen, muss der E-Schrott richtig gesammelt werden. Nur dann kann er

recycelt werden – also das, was darin steckt, wiederverwertet werden. Das ist aktiver Klima- und Umweltschutz. 

 

So kannst du helfen:

Was liegt bei euch zuhause noch im Keller und in den Schubladen? Alte Toaster, Telefone, Wasserkocher, Wecker, kaputte Computer, Tastaturen, DVD-Player, Spielekonsolen, Netzteile, Fernbedienung, Verlängerungskabel?

 

Gesammelt werden: Elektroaltgeräte mit einer Kantenlänge von max. 50 cm

Achtung! Nicht gesammelt werden:

  • Geräte, die Lithium-Ionen-Akkus oder –Batterien enthalten
  • Lose Batterien und Akkus
  • Leuchtmittel
  • offensichtlich beschädigte Flachbild-TV/-Monitore
  • Gewerblicher Elektroschrott

Batterien und Akkus bitte herausnehmen (wenn möglich) und an Rücknahmestellen für Altbatterien abgeben. Geräte mit fest eingebauten Batterien oder Akkus werden nicht angenommen. Wie erkenne ich Geräte mit Batterien oder Akkus? Daran, dass sie auch ohne Kabel funktionieren, einen Ein-/Ausschalter, LED-Lämpchen oder Display haben. Klar, oder?

 

Leuchtmittel aus Lampen herausnehmen (wenn möglich) und an den Rücknahmestellen für Leuchtmittel abgeben.

Also macht euch gemeinsam mit euren Eltern auf die Suche!

 

 

Bitte bringt ab dem 14.11. so viel privaten (!) Elektroschrott wie möglich aus dem Haushalt mit in die Schule. Nachdem die Teile von der Frei Day-Gruppe online registriert wurden, werden sie in Sammelbehältern der Firma Remondis im Werkraum gesammelt und zum Recycling abgeholt.

 

Die Aktion geht bis zum 2.12.2022.


Erlebnis Europa

Die Klasse 6c war im Rahmen des Gewi-Unterrichts im Europäischen Haus Berlin. Die Klasse hörte erst einen Vortrag zur EU und besuchte anschließend die interaktive Ausstellung "Erlebnis Europa". 

Zum Abschluss hatten alle noch eine sonnige Mittagspause am Brandenburger Tor und haben in der eigenen Stadt die Sehenswürdigkeiten erkundet. Den Einblick in die Arbeit der EU-Abgeordneten und die geografische 3D-Karte war für alle am spannendsten. 


Alfons Zitterbacke auf Klassenfahrt

Die Klasse 5c schaute sich im Rahmen der Schulkinowochen "Alfons Zitterbacke - endlich Klassenfahrt" im Bali Kino an. Zuvor wurde im Deutschunterricht dazu das Buch gelesen. Die Kinder der 5c fanden die Geschichte toll und mochten auch den Film dazu sehr. 

Nach der Filmvorführung gab es noch ein Gespräch mit dem Regisseur und Drehbuchautor des Films Mark Schlichter, dem interessante Fragen gestellt wurden. Die Kinder konnten einen Einblick in die Produktion und szenische Gestaltung gewinnen und waren begeistert all die Hintergründe zu erfahren. 


Kunst aus der 12c


In vielen Bildern um die Welt

In der Blauen Gruppe werden gerade Reise- oder Heimaterinnerungen auf ganz besondere Art gesammelt. Auf der großen Weltkarte darf immer dann ein Land mit seiner Flagge freigerubbelt werden, wenn jemand aus diesem Land kommt oder dort schon einmal Urlaub gemacht hat. Damit die Karte aber nicht so alleine an der Wand hängt, werden die "Beweisbilder" auch aufgehängt. Da bekommt man gleich Lust auf den nächsten Urlaub.

 

Werden sie es schaffen, die ganze Welt freizurubbeln? Vielleicht fragen wir mal, ob alle Schweizerhofer mitmachen dürfen? Wenn ihr wollt liebe blaue Gruppe, dann schreibt uns doch mal auf, welche Länder euch noch fehlen. 


Der Sponsorenlauf

war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten unglaublich viel Spaß gemacht! Die Kinder sind bei schönstem Sonnenschein mit großer Begeisterung ihre Runden gelaufen - der Rundenrekord lag bei 24 (!). Herr Ueckert hat fantastisch moderiert und die Schulleitung, Sekretariat und Verwaltungsleitung dürften vom Anfeuern morgen heiser sein. 

 

Wir bedanken uns bei Ihnen ganz herzlich für die zum Teil äußerst großzügigen Spenden und Rundenbeträge.

Wenn Sie Ihren Beitrag auf das Fördervereinskonto überweisen möchten, dann nutzen Sie bitte folgende Kontoverbindung:

Verein der Förderer und Freunde der Schweizerhof-Grundschule e.V.

IBAN:   DE 31 1009 0000 3369 145001

BIC :  BEVODEBB

Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, teilen Sie dies bitte auch dem Förderverein mit: foerderverein@schweizerhof-gs.de

 

Sie können das Geld natürlich auch Ihrem Kind mit zur Schule schicken oder es selbst bei uns im Sekretariat abgeben.

 

Nochmals herzlichen Dank für die großartige Unterstützung. ❤️

 

Sobald wir einen genauen Überblick über die eingelaufene Summe haben, werden wir Sie selbstverständlich informieren.

 


Wir brauchen Ihre Stimme

Aus rund 170 nationalen und internationalen Einsendungen für den Social Design Award »Wir für unser Klima« des SPIEGELS hat die Jury die besten zehn für die Shortlist ausgewählt.

 

Die Schweizerhof Grundschule ist mit dem FREI DAY unter diesen 10 Finalisten gelandet!

 

Da wir den Preis (i.H.v. 2.500 Euro) für unsere zukünftigen tollen FreiDay-Projekte sehr gut gebrauchen können, bitten wir Sie nun, für uns abzustimmen. Dazu folgen Sie bitte diesem Link, scrollen sich durch die vielen tollen Projekte bis ganz nach unten und setzen dann beim "Freiday" Ihren Haken. Vielen Dank!


Einladung zum Tag der offenen Tür

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

 

wir laden Sie herzlich zu einer Informationsrunde mit der stellvertretenden Schulleiterin unserer Schule, Frau Hellmuth, der koordinierenden Fachkraft für die ergänzende Förderung und Betreuung, Frau Krause, und der Klassenleiterin der Klasse 12e, Frau Mertens, in die Aula unserer Schule ein. Sie erhalten dort die Gelegenheit, einiges über unsere Schule zu erfahren und Ihre Fragen zu stellen.

 

Wann: 10.10.2022

um 10.00 Uhr

in der Aula der Schule

 

Was uns als Schule auszeichnet und was uns wichtig ist, möchten wir Ihnen gerne an zwei Beispielen näher erklären:

 

Jahrgangsübergreifendes Lernen – JÜL in der 1./2. Klasse

Dieses Konzept bietet Schülerinnen und Schülern der ersten beiden Jahrgangsstufen die Möglichkeit, voneinander und miteinander zu lernen. Die Erstklässler werden von Anfang an von ihrem Zweitklässler-Paten begleitet. So gewöhnen sich die Kinder der 1. Klasse innerhalb kurzer Zeit an den Schulalltag. Das macht die Kinder der 2. Klasse stolz, denn sie können ihre Erfahrungen weitergeben. Die Erstklässler nehmen die Starthilfe gern an und fühlen sich sicherer.

Im Unterricht profitieren beide Lerngruppen von dieser Unterrichtsform: Die Kleinen bekommen Hilfe von den Größeren, denn die Zweitklässler haben den Unterrichtsstoff schon durchlaufen. Auf der anderen Seite profitieren die Zweitklässler davon, wenn den Erstklässlern neue Dinge erläutert werden. Sie wiederholen und vertiefen ihr bisheriges Wissen. Einführungsphasen erfolgen durch den Teilungsunterricht täglich in kleinen Lerngruppen. Im Unterricht finden in allen Klassen viele offene Unterrichtsformen statt.

Gemeinsame Rituale wie der Erzählkreis oder das Lesefrühstück runden den  Schultag der Kinder ab.

Sollte ein Kind mehr Zeit für die Lerninhalte der Klasse 1/2 benötigen, kann es in  Absprache mit den Eltern ohne Probleme ein drittes Jahr in der ihm gewohnten Lerngruppe verweilen.

 

FreiDay

Von der 3. Klasse aufwärts nimmt die Mehrzahl der Klassen an der Schweizerhofschule am FreiDay (Lernen, die Welt zu verändern) teil. Es handelt sich um ein Lernformat, das 4 Schulstunden in der Woche umfasst. Die Schüler*innen arbeiten jahrgangsübergreifend und projektorientiert an selbst gewählten Fragen rund um die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele und setzen ihre Ideen in Schule und Nachbarschaft um. Im FreiDay arbeiten die Schüler*innen in Teams, kreativ und problemorientiert, entdecken neue Interessen und Stärken und werden in die Lage versetzt selbst Verantwortung zu übernehmen. Bei diesem Lernprozess werden die Schüler*innen von Lehrkräften und zahlreichen außerschulischen Partnern aus der Nachbarschaft unterstützt.

 

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Kind kennenzulernen!

 

Das Team der SHGS


Lustige Buchstaben aus der 12c


Aktuelle Informationen

Sponsorenlauf - schon wieder

Wir möchten Sie noch einmal auf die Bedeutung unseres Sponsorenlaufs hinweisen. Mit dem erlaufenen Geld werden unsere Computerräume auf einen neuen Stand gebracht, um Ihren Kindern ein vernünftiges Arbeiten an den PC’s zu ermöglichen. Bisher sind die Rückläufe der Sponsorenkarten eher dürftig. Das ist sehr schade, zumal die Kinder von der Idee des Laufes begeistert sind. Es wäre toll, wenn Sie uns und damit Ihre Kinder bei dieser Aktion unterstützen würden. Die Sponsorenkarten können bis zum 23.09.22 abgegeben werden.

Vielen Dank.

Am 28.09.22, dem Tag des Laufes sollen alle Kinder bitte schon in Sportsachen/ Laufsachen zur Schule kommen. Wichtig sind gute Laufschuhe. Bitte schicken Sie Ihrem Kind auch ein Wechselshirt mit und ausreichend zum Trinken.

 

Tag der offenen Tür

Im kommenden Schuljahr wird der Tag der offenen Tür auf einen Nachmittag gelegt. In diesem Schuljahr wird es eine Übergangsform geben. Der Tag der offenen Tür wird auf Montag, den 10.10.22 gelegt. Eltern erhalten die Möglichkeit, an einer Informationsrunde mit Frau Hellmuth (stellv. Schulleiterin), Frau Krause (koordinierende Fachkraft der ergänzenden Förderung und Betreuung) und Frau Mertens (Klassenlehrerin der Klasse 12e) teilzunehmen und ihre Fragen zu stellen. Diese wird um 10.00 Uhr in unserer Mediathek stattfinden (Raum neben der Aula).

 

Weihnachtspäckchenkonvoi

Wie in den letzten Jahren, wollen wir uns als Schule auch wieder am Weihnachtspäckchenkonvoi „Kinder helfen Kindern“ beteiligen und Päckchen für die Kinder in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine packen. Die Flyer mit vielen Informationen liegen schon in der Schule, wir würden sie den Kindern aber erst nach den Oktoberferien mitschicken. Die Päckchen werden Mitte November in der Schule abgeholt, den genauen Termin bekommen wir erst kurz vorher mitgeteilt und leiten ihn dann an Sie weiter. Sie können die Päckchen ab 07.11.22 im Sekretariat abgeben.

 

Sicherheit in der Schule

Aus gegebenem Anlass erinnern wir daran, dass Eltern unsere Schulgebäude bitte nicht betreten. Sollte ein dringender Grund vorliegen, dann melden Sie sich bitte im Büro an. (ausgenommen sind selbstverständlich alle Besuche im Sekretariat) Es wurden vermehrt Eltern dabei gesehen, wie sie in leere Klassenzimmer gehen und Dinge Ihrer Kinder rausholen oder Eltern, die ihren Kindern Sachen in den Unterricht hinterhertragen. Beides ist nicht gestattet. Wir haben keinen Überblick, ob das jeweils Eltern unserer Schule sind oder fremde Menschen. Die Sicherheit Ihrer Kinder liegt uns am Herzen und hat oberste Priorität. Ein weiterer Grund ist die Erziehung zur Selbständigkeit. Bitte entlassen Sie daher Ihre Kinder an der Schuleingangstür aus Ihrer Obhut. Selbst die neuen Erstklässler finden den Weg in ihre Klassenzimmer schon ganz allein.

 

 

Simone Hellmuth


Sponsorenlauf am 28.9.22

Wir brauchen euch, denn wir müssen dringend unsere beiden Computerräume modernisieren!

 

Liebe Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen und Freunde der Schweizerhof-Grundschule!

 

Wir wollen nach ca. 15 Jahren endlich wieder einen Sponsorenlauf veranstalten, denn wir müssen dringend unsere beiden Computerräume inkl. neuer Hard- und Software modernisieren. Leider sind unsere Computer sehr alt, extrem langsam und sie verfügen über eine alte Software (Windows 7). Hierfür wollen wir unsere Laufschuhe anziehen und benötigen eure/Ihre Unterstützung!

 

Alle erlaufenden Gelder kommen den Schülern*innen unserer Schule zugute und werden ausschließlich für die Modernisierung der Computerräume eingesetzt. Selbstverständlich werden alle Sponsoren*innen informiert, wie die Gelder genau eingesetzt wurden.

 

Wann?

Am 28.09.2022 wird der Sponsorenlauf von 8.00 bis ca. 13.30 Uhr innerhalb des Schultages stattfinden.

Die Klassen 1/2 laufen in der 1. und 2. Stunde, 

die Klassen 3/4 in der 3. und 4. Stunde und 

die Klassen 5/6 in der 5. und 6. Stunde. 

In den anderen Stunden findet Unterricht statt. 

Wo?

Die Schüler*innen werden auf unserem Schulgelände laufen. Eine Runde beträgt ca. 300 m. 

Wie lange?

Jeder Schüle*in versucht in ca. 40 Minuten so viele Runden, wie möglich zu laufen. Selbstverständlich dürfen auch Pausen gemacht oder auch gegangen werden. 

Wer?

Alle Schüler*innen der Schweizerhof-Grundschule werden laufen, auch die Kinder, die keinen Sponsor*in gefunden haben. 

Wer kann Sponsor*in werden?

Alle Personen können Sponsor*in werden. Alle Schüler*innen versuchen nun Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels, Freunde, Nachbarn und Unternehmen als Sponsor*in zu gewinnen. 

Was ist als Sponsor*in zu tun?

Sie, als Sponsor*in, legen einen Betrag X pro gelaufene Runde fest, den Sie zahlen möchten. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Maximalbetrag festzulegen. Auf Wunsch können auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

Möchten Sponsoren*innen uns gerne moderne Computer, Bildschirme, Mäuse, Tastaturen oder Headsets spenden, wären wir auch dafür sehr dankbar. In diesem Falle wenden Sie sich bitte an die Schulleitung oder an Herrn Ueckert. (Einzelne Pc’s auf Anfrage)

Wofür ist die Sponsorenkarte?

Hier werden alle Sponsoren*innen mit ihrem Namen und dem Betrag pro Runde sowie der Unterschrift eingetragen. Die Sponsorenkarte wird bitte bis spätestens zum 23.09.2022 an die Klassenlehrer*in abgegeben.

Wie geht es nach dem Sponsorenlauf weiter?

Es werden die erlaufenden Runden auf der Sponsorenkarte eingetragen und jeder Läufer*in erhält diese zurück. Alle Sponsoren*innen bitten wir Ihren Betrag bis zum 9. Oktober 2022 Ihrem Kind im Briefumschlag (mit Name und Klasse versehen) der Klassenleitung mitzugeben oder selbst im Büro abzugeben.

Was ist noch an diesem Tag zu beachten?

Die Kinder benötigen an diesem Tag Sportkleidung inkl. Laufschuhe sowie eine Trinkflasche. 

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bei Nieselregen werden wir den Sponsorenlauf stattfinden lassen. Bei stärkerem Regen wird der Sponsorenlauf auf den 05.10.22 verschoben.

 

Wir freuen uns auf diesen sportlichen Tag mit Ihren Kindern und bedanken uns bereits jetzt für Ihre tolle Unterstützung!

 

Sportliche Grüße


Liebe Eltern,

dies sind unsere aktuellen Infos für Sie:

 

Gemeinsam Klasse sein 

In der kommenden Woche startet in der 5b das Projekt "Gemeinsam Klasse sein". Es handelt sich um ein Projekt, indem die Kinder sich mit dem Miteinander innerhalb der Klasse, dem Umgang mit Konflikten und den Gefahren von Mobbing beschäftigen. Sie lernen darin unter anderem, wie sie handeln können, wenn sie Konflikte sehen und wie sie unterstützen können, wenn Kinder ausgeschlossen werden. Dieses Projekt wird in allen 5. Klassen noch vor den Herbstferien bei uns stattfinden. 

 

Sponsorenlauf

In einem gesonderten Schreiben wurden Sie über den geplanten Sponsorenlauf bereits informiert. Die Sponsorenkarten bekommen Ihre Kinder am Montag in der Schule ausgehändigt. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

 

 

Getränke

Aus gegebenem Anlass möchten wir daran erinnern, dass die Kinder bitte keine Energy-Drinks mit zur Schule bringen. Gesunde Alternativen wären zum Beispiel: Wasser oder Fruchtsaft-Schorlen.

 

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes und erholsames Wochenende. 

Simone Hellmuth


Herzlich Willkommen liebe Erstklässler*innen! ❤️

Am Samstag war es soweit: Unsere insgesamt 77 neuen Schulkinder lernten in der feierlich geschmückten Aula ihre Lehrer*innen und Patenkinder kennen. Es wurde gesungen und gefeiert und auch der Klassenraum wurde schonmal genau unter die Lupe genommen. 

 

Heute - am Montag - war dann der erste richtige Schultag. Was für eine Aufregung!  Aber keine Sorge - ihr werdet euch schnell an all das gewöhnen, was jetzt vielleicht noch etwas unübersichtlich daher kommt. 

 

Liebe Erstklässler,

 

die Zweitklässler, eure Lehrer-  und Erzieher*innen, der Hausmeister und die gesamten Schweizerhofer freuen sich sehr, dass ihr an unserer Schule seid und wünschen euch ganz viel Spaß, viele neue Freunde, Abenteuer und eine große Portion Neugier und Mut. 


Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wir begrüßen Sie und euch ganz herzlich zum neuen Schuljahr und hoffen, alle haben sich in den Ferien gut erholen können.

Unser Team ist vollständig an Bord und freut sich auf Ihre Kinder/euch.

 

Wir starten unseren ersten Schultag am Montag, 22.08.22 mit folgender Regelung: Die 1.-3. Klassen haben Unterricht bis zur 4. Stunde, die Klassen 4-6 bis zur 5. Stunde. Danach gehen die Kinder in den Hort, in die VHG oder nach Hause.

Ab dem 2. Tag läuft der Unterricht nach Plan.

 

Unsere Hygieneregeln beschränken sich vorerst auf das freiwillige Testen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind an den freiwilligen Testungen dienstags und donnerstags teilnimmt und auch einen Test für den Sonntag mit auch Hause bekommt, dann senden Sie uns bitte bis zum Montag eine Mail an sekretariat@schweizerhof.schule.berlin.de. Ohne Ihre Nachricht/Bitte können wir keine Tests an die Kinder verteilen.

 

Da es in den nächsten Tagen weiterhin zu hohen Temperaturen kommen kann, behalten wir uns vor, Unterrichtsstunden abzuhängen. Ihre Kinder werden selbstverständlich bis zum regulären Unterrichtsende betreut, wenn sie nicht nach Hause gehen dürfen. Für Hort- und Clubkinder ändert sich nichts. Die Entscheidung über hitzebedingtes Abhängen der Stunden treffen wir am Tage zuvor bis 11.00 Uhr und benachrichtigen Sie umgehend.

 

Wir erinnern nochmals an das Procedere, wenn Ihr Kind krank sein sollte und die Schule nicht besuchen kann: Bitte melden Sie Ihr Kind morgens bis 8.00 Uhr telefonisch oder per Mail im Sekretariat krank und entschuldigen Sie es spätestens nach 3 Tagen schriftlich bei der Klassenleitung.

 

Wir haben noch eine große Bitte an die Eltern der 6. Klässler:

Die Ausbildung der Schülerlotsen startet am Dienstag. Wie sie wissen, ist der morgendliche Einsatz der Schülerlotsen äußerst wichtig und viele Eltern verlassen sich darauf, dass Ihre Kinder am Lotsenpunkt sicher über die Leo-Baeck-Straße zur Schule gelangen.

Es haben sich bisher 12 Schüler*innen gemeldet, die bereit sind, dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen. Dies sind eindeutig zu wenig. Außerdem kamen von den 12 SuS bisher nur 3 Einverständniserklärungen der Eltern zurück. 

Liebe Eltern, bitte unterstützen Sie uns, damit wir auch im kommenden Schuljahr verlässlich lotsen können. Sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, ob sie diese Aufgabe übernehmen könnten und senden Sie uns ggf. die unterschriebene Einverständniserklärung per Mail zurück oder geben Sie sie Ihrem Kind am Montag mit zur Schule.

 

Herzlichen Dank!

Simone Hellmuth


Fantastische Sommerferien!


Auf Wiedersehen Frau Lewin

Am Ende eines Schuljahres heißt es immer auch Abschied nehmen: auf jeden Fall  von unseren Sechstklässler*innen (tränenreich) und hin und wieder auch von geschätzten Kolleg*innen. In diesem Jahr mussten wir uns schweren Herzens und ebenfalls mit der ein oder anderen Träne von Frau Lewin verabschieden. 

Vor sieben Jahren kam sie gemeinsam mit Frau Hellmuth an unsere Schule und hat ordentlich Farbe und Schwung in den Laden gebracht. 

Wir werden sie vermissen und lassen sie äußerst ungern gehen -  auch wenn wir wissen, dass sie sich die Zeit für sich und die Familie mehr als verdient hat, dass ihr nicht langweilig werden wird, dass sie blendend aussieht und dass wir mit Frau Hellmuth hoffentlich die beste Nachfolgerin bekommen, die wir uns so vorstellen können. 

 

Liebe Frau Lewin, 

 

vielen, vielen Dank für alles, was Sie für die Schule und uns als Kollegium getan haben. Wenn Sie in Berlin sind, dann kommen Sie uns doch bitte ab und zu mal besuchen! 

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen alles, alles Gute!

 

Ihre Schweizerhofer*innen


Stimmen haben nicht gereicht

Update: Leider haben wir für unser Regenwasserprojekt nicht genug Stimmen einsammeln können. Die anderen Projekte waren aber auch prima und jetzt denken wir uns einfach etwas Neues aus. Wir halten euch auf dem Laufenden. 


Wir brauchen eure Stimme

Ihr seid unter 21? Dann fühlt euch hiermit bitte angesprochen. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf gibt Menschen bis 21 Jahren jedes Jahr die Möglichkeit über einen Jugendhaushalt von 5000 Euro zu entscheiden.

 

Während unserer Projekttage ist eine Gruppe entstanden, die gerne das Regenwasser für die Bewässerung der Pflanzen und Bäume auf unserem Schulhof nutzen würde. Die Trockenheit macht nämlich auch unseren schönen schattenspendenden Schulhofbäumen arg zu schaffen. Dazu würden sie gerne Regenwassertonnen und Baumbewässerungssäcke anschaffen. Mit dieser Idee haben sich die fünf beim Kinder- und Jugendhaushalt beworben.

 

Hier könnt ihr über die eingereichten Vorschläge abstimmen 

Achtung! Ihr müsst die Datenschutzbestimmungen akzeptieren, um die Abstimmung sehen zu können. 

 

Ihr habt zwei Stimmen, um für eure Lieblingsprojekte für Schulhöfe und für andere Projekte (z.B. vom Sonnenhaus) abzustimmen.

 

 

Die Abstimmung ist zu 100% anonym. Das gilt auch für die Fragen nach Alter und Geschlecht, die brauchen wir für die Statistik.


Wir gratulieren!

Unsere Breakdance AG konnte sich am vergangenen Samstag beim "Kids Battle 2022" gegen neun weitere Mannschaften durchsetzen und neben dem Titel "Winner - 2022" auch einen goldenen Pokal und schicke Medaillen mit nach Hause bringen. Glückwunsch!

 

Finden wir ziemlich cool!


Sommerfest am 01.07.22

Hiermit laden wir ganz herzlich zu unserem Sommerfest am

1. Juli 2022

von 16.00 bis 18.00 Uhr bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein

auf unseren Schulhof ein. 

 

Jede Klasse wird mit einem Stand vertreten sein - es wird also viel zu tun, zu spielen und zu entdecken geben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: es wird Waffeln, Brezeln und Popcorn geben und der Förderverein lädt zu Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken und auch herzhaften Snacks.

Alle Einnahmen des Festes gehen an den Förderverein, der neben dem Café auch mit einem Textilstand vor Ort sein wird. Wer also für die Sommerferien noch ein schickes neues T-Shirt braucht, wird hier bestimmt fündig.

 

Bringt viele Menschen mit und lasst uns feiern (endlich wieder)!

 

Wir freuen uns auf euch!


Sommerferienprogramm im Phoenix und im Sonnenhaus

Die Sommerferien kann man fast schon riechen, so nah stehen sie vor der Tür. Wer noch auf der Suche nach tollen Ideen für die freien Tage ist, findet zahlreiche Angebote bei unseren Freunden vom Phoenix und vom Sonnenhaus:

Das passiert im Phoenix:

06.07.22 - Zeugnistag

mit Grillen, Wasserspielen und lustigen Aktionen

ab 10 Jahren oder 5. Klasse / kostenfrei / ohne Anmeldung

 

07. + 08.07.22 / 11-18:30 Uhr - Sommerferienbeginn

mit Spielen, Sport, Schatzsuche und mehr ...

ab 10 Jahren oder 5. Klasse / kostenfrei / ohne Anmeldung

 

11. - 29.07.22 - Yoyo-Sprachcamps

für 6 – 14 Jahre / Infos und Anmeldung unter: www.yoyocamps.de

08. – 12.08.22 / 10-16 Uhr - talentCAMPus

mit vielfältigen Workshops inkl. Essen (das Phoenix ist ab 9 Uhr geöffnet!)

ab 10 Jahren oder 5. Klasse / kostenfrei / Infos und Anmeldung

unter: www.vhssz.de

 

15. - 19.08.22 / 10-16 Uhr - Phoenix-Ferienfreizeit

mit vielfältigen Aktionen und Ausflügen wie zum Beispiel Radtour,

Baden, Grillen und vieles mehr (das Phoenix ist ab 9 Uhr geöffnet!)

ab 10 Jahren oder 5. Klasse / Kosten: max. 25-Euro für die Woche

zusätzlich BVG / Infos und Anmeldung im Phoenix,

phoenix@mittelhof.org, Tel.: 84 50 92 47

Das gibt's im Sonnenhaus:

Waldtag (8. Juli, 12-16 Uhr)

Das Ausflugsziel ist der Wald. Was wächst da? Welche Tierspuren können

wir finden? Was kann im Wald zum Spielen finden?

Treffpunkt: U Krumme Lanke. Für: 8-12-Jährige

 

Backen, Basteln und Bewegen (11-15. Juli, 10-16 Uhr)

Auf dem Gelände von Sonnenhaus, KBH/ IASP werden wir kreativ sein mit backen, bauen und basteln, und natürlich kommt der Spaß und die Bewegung nicht zu kurz. Wir werden am Nachmittag freies Spielen und Sport machen und am letzten Tag wird ein gemeinsamer Ausflug gemacht!

Mo+Di in Sonnenhaus. Mi+Do in KBH/IAS, Fr. Ausflug – Für 6-13-Jährige. 

 

Recycling (18.-22. Juli, 10-14 Uhr)

Ob alte Gläser, Zeitungen oder Dosen, aus all diesen Dingen kann man noch was machen! Wir wollen uns in dieser Woche mit Recycling beschäftigen, denn vor allem im Sonnenhaus haben wir viele Materialien die noch benutzt werden können um neue coole Dinge zu erschaffen. Habt ihr vielleicht zu Hause noch Sachen die Recycelt werden können? Dann bringt sie gerne mit!

Für Kinder ab 6 Jahren, in Sonnenhaus. 

 

Schließzeit (25-29. Juli)

Das Sonnenhaus bleibt zu - Urlaub für Menschen und Tiere

 

Auf den Spuren der Stadttiere (1.- 5. August, 10-14 Uhr)

In dieser Woche begeben wir uns auf Spurensuche! Bei gemeinsamen Ausflügen lernen wir die Natur rund ums Sonnenhaus kennen und finden dabei hoffentlich viele Spuren unserer wilden Nachbarn, vielleicht treffen wir auch einige

persönlich.

Für Kinder ab 6 Jahren, im Sonnenhaus.

 

Anmeldung:

Für die Anmeldung könnt ihr eine E-Mail mit dem Betreff „Sommerferienprogramm“

an sonnenhaus@schreberjugend.berlin schicken.

Bitte denkt daran Essen und trinken mitzunehmen!


Büchertipps der 4a

Hey Du! Ja, Du! Brauchst noch ein Buch für die Sommerferien?

 

Dann höre dir den Podcast „Alterkrass!“ der Klasse 4a an. In jeder Folge stellen wir euch die neusten Jugendbücher vor. Wir erzählen euch ein paar spannende Fakten zum Buch und Autor, lesen euch ein bisschen vor und sprechen darüber, warum ihr die Bücher unbedingt lesen solltet.

 

Neugierig geworden? Dann hör einmal rein! Wir freuen uns auf dich!

Download
Lucy Longfinger (von Emma)
Podcast Emma.m4a
MP3 Audio Datei 4.0 MB
Download
Amy und die geheime Bibliothek (von Enis)
Podcast Enis.m4a
MP3 Audio Datei 6.8 MB
Download
Magic Kleinanzeigen - Gebrauchte Zauber sind gefährlich (von Hanna)
Podcast Hanna.m4a
MP3 Audio Datei 14.0 MB
Download
Collins geheimer Chanel - wie ich die Schule rockte! (von Jonah)
Podcast Jonah .m4a
MP3 Audio Datei 5.4 MB
Download
School Survival (von Jonas)
Podcast Jonas.m4a
MP3 Audio Datei 6.7 MB
Download
Ein Hund namens Money (von Kiana)
Podcast Kiana.m4a
MP3 Audio Datei 2.4 MB
Download
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (von Laura)
Podcast Laura.m4a
MP3 Audio Datei 7.4 MB
Download
Ralf Tube (von Lionel)
Podcast Lionel .m4a
MP3 Audio Datei 7.8 MB
Download
Verfluchte Marmelade (von Maja)
Podcast Maja .m4a
MP3 Audio Datei 6.0 MB
Download
Lilly und Flosse (von Mariia)
Podcast Mariia .m4a
MP3 Audio Datei 4.5 MB
Download
Aribella und die Feuermaske (von Mia)
Podcast Mia.m4a
MP3 Audio Datei 6.0 MB
Download
Keeper of the Lost Cities (von Yacine)
Podcast Yacine A..m4a
MP3 Audio Datei 19.1 MB
Download
Mein Sommer mit Mucks (von Zakaria)
Podcast Zakaria.m4a
MP3 Audio Datei 4.7 MB
Download
Elchtage (von Justitia)
Podcast_Justitia.m4a
MP3 Audio Datei 4.5 MB

Projekttage zum Thema "Klima"

Wer am 24. und 25. Mai unsere Schule besucht hätte, hätte sich schon ein wenig gewundert: jede Menge Kinder verließen die Schule und verstreuten sich in der Stadt. Sie fuhren nach Kladow, in den Tierpark, in den Grunewald oder ins Sonnenhaus. Die, die blieben, wuselten in ganz neuen Zusammensetzungen durch das Gebäude oder (mit Ameisenfallen) über den Schulhof.

Wir stellen euch hier nach und nach ein paar der Projekte vor:


Tiere und der Klimawandel

Mit einer kleinen Gruppe machten wir uns auf den Weg zum Tierpark. Dort beschäftigten wir uns mit den Folgen des Klimawandels auf das Tierreich. Wir haben etwas über Tiere gelernt, die auf die Erderwärmung besser vorbereitet sind wie die Dromedare. In unserer Führung wurde jedoch vor allem auf die Tiere eingegangen, die bedroht sind von den Folgen der Erderwärmung (wie die Eisbären) oder dem Verhalten von uns Menschen (z.B. die Abholzung des Lebensraumes des roten Pandabären). 

Auf unserem Bild sieht man wie der junge Eisbär Hertha sein neues Spielzeug einweiht.


Findet Nemo

Die Klasse 1/2c hat sich in den letzten Wochen immer wieder mit dem Thema Abfallarten und Abfallvermeidung beschäftigt. Im Freilandlabor haben wir Bienenwachstücher als Plastik-Alternative hergestellt und gemeinsam Müll gesammelt. Beim Sortieren von Müll erkannten wir, dass im Abfall viele Wertstoffe verborgen sind und daher nicht alles in den Restmüll gehört. Wir haben ein Lapbook gestaltet und uns überlegt, wie man Abfall vermeiden kann, indem man Dinge, die sonst weggeworfen werden, auch reparieren, weitergeben oder wiederbenutzen kann. Daraus ist schließlich unsere Müll-Collage Findet Nemo entstanden. Zum Abschluss besuchten wir die Ausstellung Natürlich heute! Mitmachen für morgen im Kindermuseum Labyrinth.


Ich und mein Handy

In diesem Projekt haben wir uns wir uns unter anderem mit den Fragen beschäftigt welche Bedeutung Smartphones in unserem Alltag haben,

woher die Rohstoffe, die für den Bau von Handys gebraucht werden, kommen und wo genau sie im Handy sie verbaut werden.

 

Auch unter welchen Bedingungen Smartphones hergestellt werden und was das mit dem Abbau von Koltanerz in der Republik Kongo zu tun hat, haben wir viel erfahren. Am Ende haben wir unsere Erkenntnisse auf Plakaten festgehalten und präsentiert. 


Nachhaltige DIY-Kosmetik

Dieses Projekt hat gezeigt, dass wir Seifen, Deos, Zahncreme und Peeling richtig gut alleine machen können. Ohne Zusatzstoffe. Unsere Deocreme hätte man sogar essen können, aber sie hat dann doch einen anderen Zweck erfüllt.

Aber zurück zum Anfang…

 

Was genau haben Kosmetikartikel eigentlich mit Klima- und Umweltschutz zu tun? Im Workshop sind wir dieser Frage auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, was in unseren Produkten, die wir täglich verwenden, enthalten ist. Die erste Erkenntnis war, dass die Inhaltsstoffe auf Englisch auf den Verpackungen stehen und es eine lange Suche mit sich bringt, wenn man überhaupt wissen möchte, was man da so alles zur Pflege oder zum Wohlbefinden verwendet.

 

Inhaltsstoffe wie Mikroplastik, Palmöl oder sogar Erdöl sind keine Seltenheit. Und so haben wir uns gefragt, warum der Konsum dieser Stoffe schädlich für die Umwelt oder für uns sein kann.

 

Im nächsten Schritt sind wir selbst zu Produzenten geworden und haben großartige Handpeelings, Seifen, Deos und sogar Zahnpasta selbst hergestellt. Hier waren alle sehr kreativ und haben teilweise sehr mutig ihre Werke eingefärbt. Alle haben großartig recherchiert und im Fachraum gemessen, gewogen, erwärmt, gemischt und dekoriert.

 

Nachhaltigkeit kann Spaß machen, das haben wir bewiesen!

Ihr habt das alle ganz toll gemacht und es war eine große Freude!

Eure Frau Märtens.


Essbarer Garten

Für diese Projektgruppe ging es erstmal mit der Fähre nach Kladow. Nach einer Stippvisite auf dem großartigen Spielplatz, ging es darum erstmal zu lernen, welche Kräuter überhaupt essbar sind. Diese wurden dann zahlreich im  "Essbaren Garten" gesammelt und schließlich zu einem köstlichen Kräuterquark weiterverarbeitet. Rauf aufs Brot und genießen -  schmeckte richtig gut!


Müll

Im Rahmen unserer Klimaprojekttage gestaltete die 1/2 f ein Lapbook zum Thema Müll: Müll richtig trennen; Dinge reparieren oder weitergeben.

Wir sprachen mit Hilfe eines Legekreises über den Umweltschutz und besuchten

die Umweltausstellung im Kindermuseum Labyrinth. Viel zu viel Plastik schwimmt im Meer.


Besuch einer Bienenzucht

Am Klimaprojekttag besuchte eine Gruppe von Kindern eine Imkerin in Zehlendorf und konnte ihre Bienenzucht bewundern. Wir lernten alles rund um die Biene, das Bienenvolk sowie die Honigherstellung. Eine Biene muss für 500g Honig 3x um die Erde fliegen. Wahnsinn! Wir konnten sogar beobachten, wie eine Babybiene aus einer Wabe geschlüpft ist und duften diese auf die Hand nehmen. Das war wirklich toll! Zur Freude aller durften wir frischen Honig aus der Honigschleuder probieren. Das war so lecker!

Wir hatten einen wunderschönen und leckeren Tag. 


KlimaVisionen mit dem UfU

Gemeinsam mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen beschäftigte sich diese Projektgruppe mit Wegen hin zur klimaneutralen Schule. Zunächst wurden Ideen zu den großen Themen Energie, Mobilität, Verpflegung, Schulgebäude und Schulhof gesammelt. Die dann in einen Zeitplan sortiert und gewichtet wurden - so entstand unsere "Schweizerhof-Roadmap". 

Am zweiten Tag ging es dann darum, die ersten Ideen auch in die Umsetzung zu bekommen. Es entstanden vier Gruppen, die sich mit den folgenden Themen beschäftig(t)en:

1. In der Mensa wird zu viel Essen weggeworfen

2. Kann man das Regenwasser für unsere Schulhofbäume nutzen?

3. Wie kriegen wir eine Technik AG an die Schule?

4. Können wir einen nachhaltigen Schulkiosk in Eigenregie organisieren?

Die ein oder andere Gruppe werdet ihr in der Zukunft sicherlich mal treffen, wenn sie eure Meinung oder eure Hilfe brauchen. 

Apropos Hilfe: Kennt sich jemand mit Regentonnen aus? Den oder die könnten wir sehr gut gebrauchen. 😊


Zu gut für die Tonne!

Schule mal anders: Zu gut für die Tonne. Zwei Tage basteln, kochen und anschließend ein gemeinsames Mittagessen. War das lecker! Ein dickes DANKE geht raus an REWE Krüger, der uns mit geretteten Lebensmitteln unterstützte!


In der Kleeblattkolonie

Im Rahmen der Projekttage zog eine Gruppe von Kindern in die Kleeblattkolonie in der Nähe des Dahlemer Wegs, lernte etwas über Regenwassertonnen, Komposthaufen, Insektenhotels, Hochbeete, die Bedeutung der Honigbiene und das Anlegen bienenfreundlicher Gärten als grundlegender Beitrag zum Natur- und Umweltschutz. Im Mittelpunkt stand dabei, die Natur mit allen Sinnen als liebens- und schützenswert wahrzunehmen. 


Sehr schicke Insektenhotels

Mit kleinen Eisensägen haben die Kinder der Klassen 1/2 a und 1/2 b Bambusstäbe gesägt und dann kleine Dosen damit gefüllt, die vorher ganz bunt beklebt worden waren. Damit sind jede Menge kleine Insektenhotels entstanden, die ihr nun auf dem Schulhof entdecken könnt. 

 

Wir wollen damit den Wildbienen eine Nistmöglichkeit bieten. Wenn die Löcher verschlossen sind, dann hat eine Biene ihre Eier hineingelegt. Ihr könnt gerne beobachten, was passiert, aber bitte fasst die Dosen nicht an, um die die Bienen nicht zu stören. Vielleicht schlüpfen dann im nächsten Jahr neue Bienen. 


Aus alt mach neu

Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, wie wir nachhaltiger mit unserer Kleidung umgehen können? Es wurde gewebt, gemalt, gestickt und gebienert (Bienenwachstücher hergestellt). Wir haben eine Menge gelernt und hatten sehr viel Spaß dabei. Jetzt freuen wir uns schon auf die nächsten Projekttage!